ROLLING STONE gewinnt Preis für #BackToLive-Aktion


von

In einer 40-seitigen Reportage und in zusätzlichen Online-Beiträgen widmete sich der ROLLING STONE  den Fragen, denen sich die Live-Branche während der Pandemie stellen muss: Wie gehen Künstler, Clubbesitzer und Veranstalter mit dieser Situation um? Wann geht es endlich wieder los? Was muss bis dahin noch passieren? Was kann die Politik tun? Und was wird sich ändern?

Dazu führte ROLLING STONE 50 Interviews und Hintergrundgespräche unter der Leitung von Torsten Groß. Weitere Gespräche führten Carsten Brosda, Birgit Fuß und Ralf Niemczyk. Nun wurde Groß, nach einer Nominierung für den Preis für Popkultur, am Dienstag (26. Oktober) mit dem „Listen To Berlin“-Award in der Kategorie Musikjournalismus ausgezeichnet.

Torsten Groß

Neben Groß waren noch die Journalisten Thomas Venker und Miriam Davoudvandi nominiert.

Mehr zu #BackToLive