Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

The Rolling Stones: Kommt 2017 gleich das nächste Album?

Kommentieren
0
E-Mail

The Rolling Stones: Kommt 2017 gleich das nächste Album?

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Die Rolling Stones haben mit „Blue & Lonesome“ ihr erstes Album seit „A Bigger Bang“ aus dem Jahr 2005 aufgenommen. Während die Cover-Collection vieler Blues-Klassiker am 02. Dezember 2016 erscheint (ROLLING STONE berichtet ausführlich), könnten Fans der Briten möglicherweise schon bald ein neues Album erwarten – mit Original-Songmaterial.

Während der Sessions für „Blue & Lonesome“ nahmen Mick Jagger und seine Kollegen einige neue Tracks auf, wie „Billboard“ berichtet. Doch so richtig wollte der Groschen nicht fallen, was laut Keith Richards daran lag, dass sich die Band in einem neuen Studio eingerichtet hatte. „Wir brauchen immer eine Weile, um unseren eigenen Sound zu finden“, so der 72-Jährige. Und weil man sich recht schnell auf den Blues-Ansatz einigen konnte, blieb es zunächst dabei. Wenn man den Stones Glauben schenken mag, war so die fertige Platte schnell im Kasten.

Zurück ins Studio

Mehr als zwei, drei Versuche brauchte kaum einer der Lieder beim Aufnahmeprozess, so Gitarrist Ronnie Wood. „Aber das andere neue Material benötigt einfach noch etwas Zeit, um sich zu setzen und eine Form zu bekommen.“ Auf jeden Fall haben die Musiker die noch unfertigen Original-Tracks weiterhin auf dem Schirm.

Gefragt, ob die Band möglicherweise schon im nächsten Jahr wieder ins Studio zurückkehren könnte, antwortete Mick Jagger optimistisch: „Ja, das hoffe ich sehr!“. Wood wurde da noch konkreter: „Im nächsten Jahr werden wir auf jeden Fall weiter daran arbeiten.“

Allerdings möchte sich Sänger Jagger – anders als seine Kollegen – nicht so leicht auf ein baldiges Veröffentlichungsdatum festlegen lassen. „Nun ja, ihr wisst doch, ich bin nicht Nostradamus!“, sagte er lachend in dem Gespräch.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben