Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Sex, Alkohol, Drogen: Armie Hammer weist sich selbst in Klinik ein


von

Noch vor einigen Jahren galt Armie Hammer als aufsteigender Star in Hollywood – spätestens seit seiner Rolle in dem Independent-Meisterwerk „Call Me By Your Name“ (2017) war sein Name in aller Munde. Doch seit Anfang des Jahres überschatten schwere Vorwürfe die Karriere des 34-Jährigen: Über den Instagram-Account „House of Effie“ wurden Bildschirmfotos von Chatverläufen geteilt, die verstörende Nachrichten von Hammer bezüglich sexuellen Gewaltfantasien und sogar Kannibalismus beinhalten. Kurz darauf beschuldigte ihn eine Ex-Freundin der Vergewaltigung, die Staatsanwaltschaft ermittelt. Nun hat das US-Magazin „Vanity Fair“ berichtet, dass sich Armie Hammer freiwillig in eine Klinik eingewiesen haben soll, um mehrere Suchtprobleme in Angriff zu nehmen.

Die Gründe: Suchtprobleme bezüglich Sex, Alkohol und Drogen

Laut „Vanity Fair“ habe sich der „The Social Network“-Darsteller bereits am 31. Mai 2021 in eine Klinik außerhalb von Orlando, Florida begeben und möchte dort so lange verweilen, bis er sich wieder gesund fühle. Mehrere Quellen verraten zudem, dass Hammer Ende Mai seine aktuell von ihm getrennt lebende Ehefrau Elizabeth Chambers kontaktiert haben soll, um ihr mitzuteilen, dass er die Cayman-Inseln – wo er die meiste Zeit des Corona-Lockdowns verbracht hatte – für den Klinikaufenthalt verlassen würde. Als Gründe soll er dabei Suchtprobleme, insbesondere bezüglich Sex, Alkohol und Drogen, genannt haben. Chambers und ihre zwei gemeinsamen Kinder sollen ihn in seiner Entscheidung unterstützen, heißt es weiterhin.

Er wurde bereits wegen Vergewaltigung angeklagt

Aktuell laufen mehrere Gerichtsverfahren gegen den Star-Schauspieler: So befindet er sich mitten in einem laufenden Sorgerechtsstreit mit seiner Noch-Ehefrau, die bereits die Scheidung eingereicht hat. Zudem wurde er von einer Ex-Freundin wegen Vergewaltigung angeklagt. Die 24-Jährige wirft ihm zudem vor, sie zwischen den Jahren 2016 und 2020 „mental, emotional und sexuell“ missbraucht zu haben, wie die BILD berichtet. Armie Hammer sagte im Zuge dieser Anschuldigungen mehrere Film-Projekte ab, darunter die Actionkomödie „Shotgun Wedding“ mit Jennifer Lopez und die Serie „The Offer“, die sich um die Entstehung des Filmklassikers „Der Pate“ dreht.

+++Dieser Artikel erschien zuerst auf musikexpress.de+++


„Der Herr der Ringe“: Warner kündigt neuen Animationsfilm an

Fast 20 Jahre nach „Die Rückkehr des Königs“ kehrt auch das „Herr der Ringe“-Franchise urück. Wie das US-Filmstudio Warner Bros. angekündigte, werde derzeit an einem animierten Kinofilm gearbeitet. Ein Erscheinungsdatum für „The War Of The Rohirrim“ ist noch nicht bekannt, dafür aber erste Details zur Handlung und den Macher*innen hinter dem Projekt. Der Film wird mit Original-Trilogie verbunden sein Der Film werde die Geschichte des Ortes erzählen, an dem der zweite Teil der Original-Trilogie, „Die Zwei Türme“, sein bildgewaltiges Ende fand: die Bergfestung Helms Klamm. Handlungsgrundlage sei dabei das „aufregende und blutige“ Leben des namensgebenden Königs von Rohan, Helm Hammerhand.…
Weiterlesen
Zur Startseite