Freiwillige Filmkontrolle


„Rebecca“-Star Armie Hammer soll Blut von Ex-Freundin getrunken haben


von

Die Ex-Freundin von Armie Hammer („Call Me By Your Name“) beschuldigt ihn, sie körperlich verletzt zu haben. Paige Lorenze erklärte gegenüber „Dr. Oz“, dass er ihr ein Brandmal verpasst und anschließend ihr Blut aufleckt habe.

Lorenze war nach eigenen Angaben Ende 2020 für ein paar Monate mit Hammer zusammen und deutete in dem Gespräch an, dass der Schauspieler ihr ein „A“ über ihrem Schambereich verpasste und dann an ihrer blutenden Wunde leckte.

Brandmal immer noch nicht verheilt

„Er hat daran geleckt, das Blut getrunken und dann habe ich einfach danach geduscht und versucht, es so gut wie möglich zu reinigen“, so Lorenze. Sie behauptete nun, das Brandmal sei nicht richtig verheilt und dass sie sich Sorgen machte, sich mit einer Krankheit angesteckt haben zu können.

Bevor Hammer sie derart brandmarkte, soll er die 22-Jährige gefesselt haben. Anschließend fragte er nach Lorenzes Aussage, wo er seine Initialen auf ihr setzen solle. Sie habe ihm darauf keine Antwort gegeben und er habe dennoch einfach angefangen, sie zu ritzen.

Das Model behauptete, dass Armie wusste, wie unwohl sie sich dabei gefühlt habe, aber er war ihren Angaben nach in einer Machtposition und sie wollte ihm einfach nur gefallen.

Zuletzt waren im Internet private Gespräche von Armie Hammer aufgetaucht, in denen er sich über gewaltsame Sex-Fantasien austauschte.


Schwere Vorwürfe gegen Armie Hammer: Der Schauspieler zieht Konsequenzen

Armie Hammer sieht sich mit einem Sex-Skandal konfrontiert: Im Netz sind Screenshots von angeblichen Privatnachrichten mit ihm und einer anderen Person aufgetaucht. Der Schauspieler, der unter anderem für seine Hauptrolle im Film „Call Me By Your Name“ bekannt ist, hat umgehend reagiert – in einem Statement erklärte er, nicht wie geplant im Film „Shotgun Wedding“ an der Seite von Jennifer Lopez zu spielen. Screenshots sollen gefälscht sein Am vergangenen Wochenende (10. Januar) sind Direktnachrichten veröffentlicht worden, die angeblich von seinem Instagram-Account gesendet wurden. Darin soll Armie Hammer über gewaltvolle Sexfantasien, einem Sklaven-Fetisch und Kannibalismus gesprochen haben. Der Instagram-Account, auf dem…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €