Spotify-Verdienste 2020: The Weeknd soll mit 1,6 Milliarden Streams 6,3 Millionen Dollar eingenommen haben


von

Spotify-Nutzer*innen bekommen seit Dienstag ihren persönlichen Jahresrückblick mit dem Titel „Wrapped 2020“ präsentiert. Auf Social-Media-Kanälen wurden die Ergebnisse zu den meist gestreamten Künstler*innen, Songs und Alben von vielen Menschen mittlerweile geteilt. Nun gibt es neben dem offiziellen Jahresrückblick eine Statistik von „TopRatedCasinos.co.uk“ zu den Künstler*innen, die durch Spotify-Streams am besten verdient hätten. Hierfür seien Informationen von Music Gateaway und Spotify Analytics verwendet worden. Außerdem seien die Abspielzeiten der populärsten Songs summiert, um aufzuzeigen, wie viele „Jahre“ die Songs gehört wurden. Von Spotify bestätigt wurde diese Auswertung nicht.

Mit insgesamt 1.669.193.038 Streams seit November 2019 sei der Song „Blinding Lights“ von The Weeknd der meistgestreamte Song im Jahr 2020, was dem Sänger umgerechnet €6.338.562.93 durch Spotify einbringen würde. Die gesamte Spieldauer des Songs beliefe sich auf 10.585 Jahre. Dies könnte, sofern die Berechnungen stimmen, dem Sänger vielleicht darüber hinweg helfen, bei den Grammys 2021 nicht unter den Nominierten zu sein.

Ein weiterer Überflieger war der Song „Dance Monkey“ von Tones And I, der bei dem Ranking auf Platz 2 landete und der Sängerin  seit der Veröffentlichung des Songs im Mai 2019 1.963.467.310 Streams beschert haben soll. Der Song liefe zusammengerechnet 13.012 Jahre in der Dauerschleife.

Platz 3 soll der Rapper Roddy Rich mit 1.066.807.881 Streams und seinem Song „The Box“ eingeheimst haben. Dicht dahinter befinde sich der Rapper und Sänger SAINt JHN, dessen „Roses – Imanbek Remix“ insgesamt 1.057.608.249 mal gestreamt worden sein soll. Auf dem fünften Platz landete Dua Lipa mit „Don’t Start Now“, der insgesamt 1.211.212.889 mal gestreamt wurde. Allein durch Spotify verdiente die Sängerin €4,599,437.54 in diesem Jahr.

Der Sieger unter den meist gestreamten Alben heißt Bad Bunny. Das Album YHLQMDLG des Latin- und Reggaeton-Sängers wurde insgesamt 3,475,905,637 mal gestreamt, was laut der Statistik 21.713 Jahren entspricht. Auf Platz 2 taucht wieder The Weeknd mit seinem Album AFTER HOURS auf. Dahinter tummeln sich Post Malone, Harry Styles und Dua Lipa.