Highlight: Die peinlichsten Filmfehler aller Zeiten

Star Wars: 15 galaktische Fakten, die Sie garantiert noch nicht wussten

„Star Wars“ ist wieder in aller Munde: Gerade erst gab es die ersten Bilder für die neue, von J.J. Abrams inszenierte Episode „The Force Awakens“ zu sehen (was Fans dazu animierte, sich umgehend ihren eigenen Reim daraus zu machen), Filmregisseur Jason Reitman lässt „The Empire Strikes Back“ für einen Abend vorsprechen (mit „Breaking Bad“-Star Aaron Paul als Luke Skywalker) und Chris Taylor hat ein Buch mit dem Titel „How Star Wars Conquered The Universe“ herausgebracht, das letzte Wahrheiten über die längst zum Mythos gewordene Sternenkrieger-Saga enthüllt.

ROLLING STONE hat einige dieser Wissenschätze zusammengetragen.

Entdecken Sie in unserer Galerie einige der letzten „Star Wars“-Geheimnisse!

Weitere Highlights


Kritik: „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ – Shetland-Ponys gegen Sternzerstörer? WTF?

Es ist R2-D2, der uns mehr über diesen Film mitteilt, als eigentlich beabsichtigt sein könnte. Weil er ein eher langsamer Roboter ist, und dieser Film, „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“, ein sehr schneller. Deshalb bleibt die Tonne auf zwei Rädern bei so gut wie allen Action-Szenen außen vor. R2-D2 muss von Anfang bis Ende einfach nur ein Zelt bewachen. Der Fußball-Android BB-8 macht nun seinen Job und reist durchs All – die neue Generation übernimmt. Und es passiert einfach zu viel, und das zu schnell. Denn viel, sehr viel Handlung hat Regisseur J.J. Abrams auch in diesen Trilogie-Abschluss packen müssen…
Weiterlesen
Zur Startseite