Zurück zu about the IMA




SOUND: „Sting: My Songs“ ab Mai 2020 in Las Vegas

Der 17-fache Grammy-Preisträger Sting, der beim International Music Award für sein Lebenswerk in der Kategorie „HERO“ ausgezeichnet wird, übernimmt ab Mai eine „Residency“-Show in Las Vegas. Das Programm, geplant von Mai bis September, präsentiert die größten Sting-Hits live, gepaart mit seinen Videos.

„Sting: My Songs at the Colosseum at Caesars Palace“

Im Zuge der riesigen Sammlung von Werken veröffentlichte Sting am 24. Mai ein neues Album mit dem Titel „Sting: My Songs“, auf dem er zeitgenössische Interpretationen einiger seiner berühmtesten Hits präsentierte. Sting wird neben bereits angekündigtn Deutschland-Konzerten ab 2020 nun also im „Colosseum“ vom Caesars Palace in Las Vegas eine Dauer-Residenz antreten. Tickets gibt es hier oder direkt am Colosseum Box Office in Las Vegas.

„Sting: My Songs“ auf Youtube:

Der IMA würdigt Sting auf der Award-Show am 22. November 2019 in der Berliner Verti Music Hall für seine Lebensleistung. Sting wird den Preis im Rahmen eines Live-Auftritts persönlich entgegennehmen.

Tickets gibt es ab sofort ab 29 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen und hier.


Gorillaz angeln sich Yorkshire-Rapper Slowthai

Die Ende der Neunziger von Blur-Mastermind Damon Albarn und Tank-Girl-Zeichner Jamie Hewlett ins Leben gerufene virtuelle Band Gorillaz stand seit ihren Anfangstagen für Experimente und Innovation. Dazu gehört auch die Unabhängigkeit von klassischen Vertriebswegen. Anstatt ein konventionelles, neues Album zu veröffentlichen, starten die Gorillaz nun unter dem Titel „Song Machine“ eine kontinuierliche Video-Serie. Die erste Episode heißt „Momentary Bliss“ und zeigt die Band im Aufnahmestudio plus der einmontierten, herumwuselnden Comic-Charaktere. Auch Albarns Sonnenbrille führt zuweilen ein virtuelles Eigenleben…. Als wortmächtige Gäste tauchen Laurie Vincent und Isaac Holman vom UK-Punk-Duo Slaves und Rapper Slowthai auf, seines Zeichens IMA-Preisträger in der Kategorie…
Weiterlesen
Zur Startseite
Florence And The Machine

Florence And The Machine