Spezial-Abo
Highlight: Netflix-Party: So können Filme und Serien trotz Corona gemeinsam mit Freunden angeschaut werden

So viele Menschen haben „Stranger Things 2“ direkt am ersten Tag verschlungen

„Stranger Things“ ist zweifelsohne eine der besten Netflix-Serien. Die zweite Staffel ist seit dem 27. Oktober erhältlich und neue Statistiken haben jetzt belegt: Viele Menschen haben alle neun Episoden von „Stranger Things 2“ schon am ersten Wochenende geschaut.

Netflix rückt zwar selbst keine Zahlen raus, dafür gibt es aber in den USA das sogenannte „Nielsen Rating“, welches seit Oktober 2017 auch Streaming berücksichtigt. Und die jetzt veröffentlichten Zahlen zeigen vor allem eins: Fans haben „Stranger Things 2“ regelrecht verschlungen.

Binge-Watching, also eine Serie/Staffel am Stück zu schauen, ist bei Streaming-Anbietern wie Netflix und Amazon Prime Video sehr beliebt. „Stranger Things 2“ bildet da keine Ausnahme und so wurde die zweite Staffel in den USA am ersten Wochenende (27.10. bis 29.10.) von 15,8 Millionen Menschen geschaut. Und sogar noch mehr: Es gab auch Fans, die alle neun Episoden direkt am ersten Tag am Stück geschaut haben. Das „Nielsen Rating“ will hier 361.000 Zuschauer gemessen haben.

„Beyond Stranger Things“

Übrigens: Zu „Stranger Things 2“ gibt es auch eine offizielle Aftershow. Schauspieler, Autor und „Superfan“ Jim Rash führt durch das Programm und hat viele Schauspieler aus der Serie zu sich geladen, um über die zweite Staffel zu sprechen. Alle Infos dazu gibt es hier:

„Stranger Things“ hat jetzt seine eigene Talkshow auf Netflix


Disney+ darf wegen Corona in Frankreich nicht starten

In zahlreichen europäischen Ländern wurde wegen der starken Verbreitung des neuartigen Coronavirus ein Ausgehverbot erlassen. Die Menschen werden angehalten zuhause zu bleiben. Natürlich vertreiben sie sich die Zeit so auch mit dem Streamen von Filmen und Serien. In dieser Woche steigt nun auch Disney+ in Europa in den Ring. Und mann kann sich vorstellen, dass das Interesse bei Familien mit gelangweilten Kindern, die nicht vor die Tür dürfen, riesig ist. Internet könnte langsamer werden Die französische Regierung hat das als Problem ausgemacht und ist besorgt, dass massives Streaming in Zeiten der Corona-Krise das Internet verlangsamen könnte. Deshalb wurde Disney gebeten,…
Weiterlesen
Zur Startseite