Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


The Mars Volta: 18-LP-Boxset mit bisher unveröffentlichten Songs


von

Nach acht Jahren Pause kommen sie zurück: The Mars Volta veröffentlichen eine beeindruckende Archiv-Sammlung: „La Realidad De Los Sueños“ erscheint am 23. April 2021 in Form eines 18-LP-Boxsets, das die gesamte Diskografie der Progressive-Alternative-Rock-Giganten enthält. Spannend ist dabei vor allem auch unveröffentlichtes Bonusmaterial.

„La Realidad De Los Sueños“, was ins Deutsche übersetzt „die Realität der Träume“ heißt, ist Teil der Lyrics des Songs „Concertina“ aus der „Tremulant“-EP. Diese ist ebenfalls in dem LP-Boxset erhalten. Neben ihr finden sich auch die Alben und EPs „De-Loused In The Comatorium“, „Frances the Mute“, „Amputechture“, „The Bedlam In Goliath“, „Octahedron“ und „Noctouniquet“.

Zudem ist das nie zuvor gehörte „Landscape Tantrums“, das eine unvollendete Version des „De-Loused In The Comatorium“-Albums darstellt, Teil der neugemasterten Vinyl-Sammlung. Ebenfalls dabei sind die unveröffentlichten Versionen von „A Plague Upon Yor Hissing Children“ und „Eunch Provocateur“ aus der „De-Loused In The Comatorium“-Session.

Außerdem ergänzt ein Hardcover-Fotobuch mit exklusiven Behind-The-Scenes-Fotografien und Pins die Kollektion.

Das 18-LP-Boxset von The Mars Volta

Der Pre-Sale startet bereits am Freitag (5. März), jedoch sollte man sich beeilen, da das umfangreiche LP-Boxset auf 5.000 Exemplare limitiert ist. Vorbestellen kann man die auf 180-Gramm-Vinyl gepresste Sammlung für 399 Euro im Clouds Hill Onlineshop.

Über The Mars Volta

Nach einem Streit im Jahr 2013 trennten sich Sänger Cedric Bixler-Zavala und Gitarrist Omar Rodríguez-López. Nachdem sie sich innerhalb eines Jahres wieder vertrugen, konzentrierten sie sich auf ihre vorherige Band At the Drive-In. Daraufhin gründeten sie zusätzlich die Band Antemasque.

Im Jahr 2019 verkündete Bixler-Zavala dann eine Reunion der beiden Experimental-Rocker. Im Hinblick auf neue Musik erzählte er zudem, dass er mit Rodríguez-López an einer Platte arbeite.

+++ Dieser Artikel erschien zuerst auf musikexpress.de +++

Wagmueller PR

Alice Coopers glühende Verteidigungsrede für die Rockmusik

Kürzlich behauptete KISS-Bassist Gene Simmons, dass Rock tot sei. Daraufhin meldete sich Alice Cooper zu Wort. Denn der Sänger sieht das Ganze in einem völlig anderen Licht. So erzählt er in einem neuen Interview, dass sich eine neue Generation von Rockstars gerade erst auf ihren künftigen Erfolg vorbereiten. Ebenso sagt er im Gespräch mit „NME“: „Gene Simmons - Ich möchte, dass er meine Steuern macht, weil er ein Geschäftsmann ist, aber ich garantiere, dass [diese Bands] in London irgendwo in Garagen üben, die neuen Aerosmith und Guns N'Roses zu werden.“ Zudem fügt er an: „Da gibt es einen Haufen 18-Jährigen…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €