Highlight: Setbericht „Z Nation“: Zombies blasen Trump den Marsch

Das sind die besten „The Walking Dead“-Momente aus 100 Folgen

Neben „Game of Thrones“ ist „The Walking Dead“ wohl das größte TV-Phänomen der vergangenen zehn Jahre. In wenigen Wochen läuft die nun schon achte Season der AMC-Serie an – und startet gleich mit einer Jubiläumsfolge.

Insgesamt 100 Episoden sind dann bereits über die Fernsehre und Laptops geflimmert. Ein stolzer Erfolg, der gefeiert werden will. Während über die Staffelpremiere natürlich noch nichts bekannt ist, hat sich Sender AMC dazu entschieden, in einem Video schon einmal die Highlights der Vergangenheit zusammenzufassen.

Kooperation

Bevor Rick und Negan wohl in einem großen Duell aufeinandertreffen (das möglicherweise einer von beiden nicht überlebt) gibt es vor allem einige der emotionalsten Szenen in Kurzfassung noch einmal zu sehen.

Zuletzt wurde bekannt, dass in Band 177 der Comic-Reihe anscheinend das Rätsel gelöst wurde, wer der Vater von Rositas Baby ist. Allerdings ist unklar, ob sich dieses „Wissen“ auf die Serie übertragen lässt. Denn anders als im Comic ist Rosita dort noch am Leben.

[interaction id=“590854fc32e5cd871b29eff8″]


Kritik: „The Walking Dead“, Staffel 9, Folge 9: Michonnes langer Abschied

Die Rezension enthält Spoiler, auch mit Blick auf die mögliche Zukunft der Serie. Wir erinnern uns an eine voran gegangene „Walking Dead“-Kritik: Was waren das noch für TV-Zeiten, als nicht schon vor Beginn einer Season klar war, welche Figur eine Serie verlassen wird? Wer wusste bei einer Serie, sagen wir Anfang der 1980er, sagen wir bei „Dallas“, schon vor dem Start der Staffel, dass Bobby Ewing am Ende stirbt? Warum muss der Zuschauer solche Produktionsdetails, die Arbeitsverträge, überhaupt kennen? Denn: Jetzt, da klar ist, dass Michonne (Danai Gurira) in Staffel zehn aussteigt, steht sie von nun an im Mittelpunkt – noch…
Weiterlesen
Zur Startseite