aktuelle Podcast-Folge:

Freiwillige Filmkontrolle - der Rolling Stone Podcast über Film & TV: Mehr Infos
Highlight: Kritik „The Walking Dead“-Ende: So grandios ist das Finale

„The Walking Dead“: Staffel 9 Trailer, Rick weg und Oberbösewicht Alpha ist da

Dass Rick-Grimes-Darsteller Andrew Lincoln die Zombie-Serie „The Walking Dead“ noch in dieser Staffel verlassen wird, ist spätestens seit der aktuellen Comic Con in San Diego klar.

>>> Trailer-Analyse: Sieht man Rick als Zombie, Daryl als seinen Mörder und Michonne als Maggies Mörderin?

Wie der Hauptcharakter aussteigen wird, hingegen nicht. Dazu hat sich nun Robert Kirkman, der Zeichner der „The Walking Dead“-Comics sowie Drehbuchautor einzelner Serienfolgen, geäußert.

Der Filmemacher bestätigte in einem Video-Interview mit IMDb, dass Rick Grimes aus jeden Fall aussteigt. Dadurch, dass in der neunten Staffel ein Zeitsprung geschieht, sind die Möglichkeiten dafür recht offen. Kirkman versprach den Fans, dass der Abschied des Charakters sowie des Schauspielers Andrew Lincoln ein besonderer Moment sein würde.

„Lincoln hat die Fans sehr gern. Und er sorgt sich sehr um die Show. Er will etwas sehr Besonderes auf dem Weg zum Schluss machen. Wir haben etwas Großartiges vor.“ Mehr würde der Serien-Schöpfer nicht spoilern wollen, aber „alle, die Rick Grimes lieben, die die Welt von ‚The Walking Dead’ lieben, ihr werdet sehen wollen, was wir anstellen.“

Am Freitag hat Lincoln auf der weltgrößten Comic-Messe nun seinen Abgang bestätigt: „This will be my last season playing the part of Rick Grimes.“

Da die neunte Staffel der Show bereits im Oktober über AMC ausgestrahlt wird, werden Fans sicherlich bald komplette Gewissheit haben. Mit Samantha Morton („Minority Report“) in der Rolle der neuen Oberbösewichtin Alpha wurde zumindest schon ein Zugang im „TWD“-Cast bekannt gegeben.

Season neun startet in den USA am 7. Oktober, bei uns auf Sky erwartungsgemäß einen Abend später.

Walking Dead – Staffel neun, hier ist der Trailer:

https://www.youtube.com/watch?v=yz9LVrhEU4c

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Doris Day: Alles, was man über „Que Sera, Sera“ wissen muss

>>>Doris Day im Alter von 97 Jahren gestorben  „Que Sera, Sera“ (Auch: Whatever Will Be, Will Be) wurde 1956 von Ray Evans und Jay Livingston geschrieben und war gedacht als wichtiger Teil in Alfred Hitchcocks „Der Mann, der zuviel wußte“. Dort wurde er von Doris Day gesungen, die nach einer ersten Musikkarriere Furore in Hollywood machte. Warner Bros. nahm sie unter Vertrag und ließ sie Ende der 1940er bis Mitte der 1950er in zahlreichen Kassenschlagern neben anderen Hollywood-Stars wie Cary Grant, James Garner oder Rock Hudson spielen. Schließlich selbst ein Star geworden, entschied sie eigenständig über ihre Filmstoffe und wählte…
Weiterlesen
Zur Startseite