Spezial-Abo

„Tina“-Trailer: Tina Turner erinnert sich an ihren Weg zum Weltstar


von

„TINA“ ist eine neue HBO-Doku über die Sängerin Tina Turner betitelt. Und in einem ersten Trailer erzählt die Sängerin von ihren vergangenen Kämpfen und Erfolgen.

Der Clip beginnt mit alten Konzertmitschnitten des Duos, das Turner mit ihrem damaligen Ehemann Ike bildete. Währenddessen schwärmen Stimmen aus dem Off über ihre Bühnen-Fähigkeiten, der Entschlossenheit, die die Sängerin an den Tag legte und ihre Power.

Dann wird der Trailer  immer düsterer – denn Ike war berüchtigt dafür, seine Ehefrau schwer misshandelt zu haben. In einem Interview erzählt Tina Turner, sie habe „ein von Missbrauch geprägtes Leben“ durchlitten und fügt an: „Es gibt keinen anderen Weg, die Geschichte zu erzählen. … Nach der Scheidung hatte ich nichts mehr. Kein Geld, kein Haus. Also sagte ich: ‚Ich nehme einfach meinen Namen.‘“ Nachfolgend erinnert sich die Sängerin zudem an ihren früheren Traum, „die erste schwarze Rock‘n‘Roll-Sängerin zu werden, die Orte wie die [Rolling] Stones betritt.“

Sehen Sie den Trailer zur Dokumentation „TINA“ hier:

Am 27. März 2021 wird „TINA“ (Regie: Dan Lindsay & T.J. Martin) in den USA auf HBO und HBO Max anlaufen. Ein deutscher Sendetermin steht noch nicht fest. Neben Interviews mit Oprah Winfrey, dem ehemaligen MTV-News-Moderator Kurt Loder, Katori Hall und Tina Turners aktuellem Ehemann Erwin Bach ergänzen einige Besonderheiten das Projekt. So finden sich auch bisher unveröffentlichtes Filmmaterial, exklusive Audioaufnahmen und persönliche Fotos in der Dokumentation wieder.

Tina Turner Heute

Erst im vergangenen Jahr feierte die 81-jährige ihr Comeback mit einem Remix ihres Hits „What’s Love Got To Do With It?“, produziert von Kygo. Zudem ist die Sängerin auch im Jahr 2021 noch viel beschäftigt. Das 2019 eröffnete Broadway-Stück „Tina: The Tina Turner Musical“ musste aufgrund der COVID-19-Pandemie pausiert werden und soll nun voraussichtlich im Herbst diesen Jahres wieder aufgenommen werden.

Außerdem wurde Tina Turner kürzlich für die Aufnahme in die Rock & Roll Hall of Fame nominiert. Momentan liegt sie sogar auf Platz zwei der Fan-Abstimmung – knapp hinter Afrobeat-Pionier Fela Kuti. Zu den Top fünf besten Künstler*innen in der Abstimmung gehören unter anderem die Foo Fighters, Iron Maiden und die Go-Go’s. Bis zum 30. April können Fans noch an der Abstimmung teilnehmen und ihre Favoriten hochvoten.


Paul Stanley: Kiss-Reunion mit allen Original-Mitgliedern ist „unmöglich“

Kiss-Sänger Paul Stanley kann sich eine Reunion der Band in Originalbesetzung nicht vorstellen. In einer Sendung von „SiriusXM“ wurde er gefragt, warum viele Anhänger der Band so sehr an der Idee einer Kiss-Reunion im originalen Line-up hängen. Dazu sagte der 69-Jährige: „Na ja, die ursprünglichen Vier sind eben die originalen Vier. Wir sind diejenigen, die mit allem begonnen und die Grundlage geschaffen haben, mit der wir heute noch arbeiten.“ Stanley weiter: „Ich denke, die Leute liegen damit falsch, wenn sie denken, dass die Dinge zeitlos bleiben können und die Zeit nicht ihre Opfer fordert. Du hättest vielleicht gerne, dass Mama…
Weiterlesen
Zur Startseite