„Titanic“-Bösewicht David Warner ist gestorben


von

Der britische Schauspieler David Warner stand nicht nur vor der Kamera. Er konnte auch auf eine lange Bühnen-Karriere zurück blicken und verkörperte Figuren wie Hamlet oder Henry den Sechsten im Theater. Nun verstarb der 80-Jährige in einem Pflegeheim.

David Warner verbrachte die letzten Jahre seines Lebens in Denville Hall, einem Pflegegeheim für Menschen aus der Unterhaltungsbranche. Seine Familie gab bekannt, dass er an einer krebsbedingten Erkrankungen verstorben sei.

„Wir, seine Familie und Freunde, werden ihn sehr vermissen und ihn als einen gutherzigen, großzügigen und mitfühlenden Mann, Partner und Vater in Erinnerung behalten, dessen Vermächtnis außergewöhnlicher Arbeit das Leben so vieler im Laufe der Jahre berührt hat“, hieß es in einem offiziellen Statement.

Warner spielte in „Titanic“ von James Cameron den Handlanger Spicer Lovejoy. Bereits knapp 20 Jahre zuvor war er Teil der Besatzung eines anderen Films über das berühmteste Schiffsunglücke der Geschichte: „S.O.S. Titanic“ aus dem Jahr 1979.