Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Tracy Chapman performt „Talkin‘ ‚Bout A Revolution“ inklusive Appell


von

Die Anspannung in den USA ist weltweit zu spüren. Am Mittwoch morgen schon könnte feststehen, wer Amerika ab 2021 regieren wird – und Land ist so gespalten wie lange nicht mehr. In den vergangenen Monaten haben daher zahlreiche Musikerinnen und Musiker, Bands und andere Stars immer wieder die Menschen dazu aufgerufen wählen zu gehen — meist mit dem Ziel, weitere vier Jahre Donald Trump zu verhindern.

Am letzten Wahltag hat nun auch Tracy Chapman in einem Fernsehauftritt ihre Prominenz genutzt, um Menschen zum Wählen zu mobilisieren. Ohnehin gilt sie und ihre Musik seit Jahrzehnten als hochpolitisch, es ist also kaum verwunderlich, dass sie auch in dieser Angelegenheit das Wort erhebt.

Sehen Sie sich hier den Auftritt an:

Für ihren jüngsten Auftritt performte die 56-Jährige erst ihren sozialkritischen Klassiker „Talkin‘ ‚Bout A Revolution“, der seit der Veröffentlichung im Jahr 1988 als Aufruf gegen Ungerechtigkeit und politische Missstände interpretiert wird. Am Ende des Auftritts ging sie aus dem Bild und offenbarte schließlich ein Schild mit der Aufschrift „Geht wählen.“ Neben Tracy Chapman haben bisher auch Neil Young, Bruce Springsteen und viele weitere Prominente zum Wählen aufgerufen.


ROLLING-STONE-Ranking: Die zehn besten Songs von The Doors

Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €