U2 kommen zur Berlinale


von

Dir irische Rockband U2 wird zur Berlinale erwartet. Das teilte die Festivalleitung am Mittwoch mit (U2tour.de berichtete zuerst). Auf dem Film-Festival wird die Dokumentation „Kiss the Future“ gezeigt, die mit der Band in Sarajevo entstand.

Der Film handelt vom Überleben der Menschen während des Bosnienkriegs. Dabei geht es auch um die Satellitenschaltungen, die U2 während ihrer Zoo TV Tour einrichteten, um auf den Krieg aufmerksam zu machen. Zudem beschäftigt sich die Doku mit dem U2-Konzert in Sarajevo im Jahr 1997. Bono und Kollegen waren die ersten international bekannten Künstler, die nach Kriegsende einen Auftritt in der Stadt gaben. Die Veranstaltung besuchten etwa 45.000 Zuschauende. Sarajevo war während des Bosnienkriegs in einen von der Regierung Bosnien und Herzegowina kontrollierten bosniakisch-kroatischen und einen von der Republika Srpska kontrollierten serbischen Teil geteilt. U2 spielten in Sarajevo auch den 1995er-Hit des Nebenprojekts Passengers, „Miss Sarajevo“, das Duett mit Luciano Pavarotti.

Die Dokumentation „Kiss the Future“ wurde von Ben Affleck und Matt Damon produziert, Regie führte Nenad Cicin-Sain. Das Drehbuch stammt von Bill Carter, der bereits ein Buch über seine Erfahrungen im Bosnienkrieg und der Band schrieb. Der Film ist bei der Berlinale nicht im Rennen um den Goldenen Bären, sondern wird als Berlinale Special gezeigt.