Video: Justin Bieber gibt Fan einen saftigen Kinnhaken – aus dem Auto heraus


Lieber Justin, wo soll das nur enden? Wir glauben dir ja, dass du inzwischen ein ganzer Mann bist – es ist wirklich nicht nötig, dass du zum Beweis nun auch noch deine eigenen Fans verprügelst.

Wie ein Video von „TMZ“ beweist, ist Justin Bieber am Dienstagabend auf dem Weg zu seinem Konzert in Barcelona mal wieder ein bisschen zu weit gegangen – und das, obwohl er sich nur Stunden zuvor beim Training mit dem FC Barcelona genug hätte auspowern können.

Der Mitschnitt zeigt, wie ein männlicher Fan zunächst seine Hand in das Auto streckt, in welchem Bieber gerade zum Konzert gebracht wird; als er sich auch noch mit dem Oberkörper ins Fahrzeug beugt, um dem Ex-Teeniestar die Brust zu tätscheln, scheint es diesem doch ein wenig zu viel zu werden: Justin schlägt mit der Faust zu, der Fan blutet an der Lippe, der Chauffeur fährt weiter.

Bitter für den Fan: Nicht nur, dass er tatsächlich von seinem Idol vermöbelt wurde, auch machen sich einige weibliche Fans danach über ihn lustig – aber die sind wahrscheinlich nur neidisch, dass Sahneschnittchen Bieber nicht sie berührt hat.

Hier ist der Clip.


Justin Bieber verklagt zwei Frauen auf 20 Millionen US-Dollar

Nachdem am Samstag (20. Juni) auf Twitter Anschuldigungen der sexuellen Nötigung gegen Justin Bieber bekannt wurden, verteidigte sich der Sänger mit Beweisen, dass die Vorwürfe „faktisch unmöglich“ seien. Nun fordert er jeweils 10 Millionen US-Dollar von den beiden jungen Frauen. Die beiden Twitter-Userin Danielle und Kadi äußerten beide schwere Vorwürfe gegen den „Intentions“-Sänger. Vergewaltigungsvorwürfe wiegen schwer Obwohl der Sänger über ein beträchtliches Vermögen verfügt, fordert er nun heftigen Schadensersatz von jedem der Frauen – schließlich sei er laut eigenen Aussagen verleumdet worden. Danielle behauptete, Bieber hätte sie im März 2014 in seinem Zimmer im Four-Seasons-Hotel vergewaltigt, woraufhin der 26-Jährige eine…
Weiterlesen
Zur Startseite