Zurück zu about the IMA







VISUALS: Die Nominierten 2019 auf einen Blick

Hier findet ihr alle Nominierten für den International Music Award 2019 in der Kategorie COMMITMENT:

FKA twigs: „Cellophane“

Sie ist die wichtigste Protagonistin des modernen britischen R ’n‘ B. Die abgründige Erotik ihres Videos „Cellophane“ wirkt so hinreißend wie beängstigend. Ein optisches Rätsel, begleitet von seelenvoller Musik. Hier erfahrt ihr mehr über FKA twigs!

Tierra Whack: „Unemployed“

Eine aufsehenerregende junge Rapperin aus Philadelphia, die in ihrem Video zu „Unemployed“ so einfach wie virtuos zwischen animierten Cartoon-Szenen und ironisiertem Alltagsrealismus changiert. Sozialkritik als fantastisch inszenierter Hochgeschwindigkeits-Rap. Hier erfahrt ihr mehr über Tierra Whack!

James Blake feat. Rosalìa: „Barefoot In The Park“

Seinen außergewöhnlichen Musikstil hat er sowohl in den Dance-Clubs als auch am Klavier entwickelt. Visuell setzt James Blake Maßstäbe: Im Videoclip zu seinem Duett mit der Latin-Sängerin Rosalìa öffnet Blake sein melancholisches Universum für neue Farben und Stimmungen. Hier erfahrt ihr mehr über James Blake!

Am 22. November wird erstmals der International Music Award in Berlin vergeben. Mehr zum IMA erfahrt ihr hier.


FUTURE: Noname kündigt neues Album für 2020 an

Die junge Poetin und Rapperin Noname ist für den IMA in der Kategorie FUTURE nominiert. Nun hat Fatimah Nyeema Warner aka Noname via Twitter ihr neues Album für 2020 angekündigt: „Ich rede hier nicht wirklich über meine Musik, aber ich bringe 2020 ein Album raus, falls das jemanden interessiert.“ Natürlich interessiert das jemanden! Aus der Poetry-Slam-Szene kommend, wandte sie sich dem Freestyle-Rap zu und brachte 2016 mit „Telephone“ ihr erstes Mixtape heraus. Ihrer einzigartigen musikalischen Mischung aus Cosmic Jazz und melodiösem Rap mit sozialkritischem Inhalt blieb sie auch auf ihrem ersten Album „Room 25“ treu. Man darf gespannt sein auf…
Weiterlesen
Zur Startseite
Florence And The Machine

Florence And The Machine