„Voller Erfolg“: Kollegah posierte beim Echo mit Helene Fischer

„Voller Erfolg“: Kollegah posierte beim Echo mit Helene Fischer

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email
von

Das Nachbeben der Echo-Verleihung nimmt einfach kein Ende. Nun sorgt ein Instagram-Bild des gescholtenen Rappers Kollegah für Aufsehen, auf dem er lächelnd mit der ebenfalls grienenden Helene Fischer zu sehen ist. Die beiden Echo-Gewinner auf einem Siegerfoto? Oder doch nur eine gehässige Fotomontage?

Kollegah schrieb unter das Bild: „Der ECHO war ein voller Erfolg“. Herzbeben dürfte das Foto bei der Schlagersängerin allerdings nicht auslösen. Zwar hatte sie sich im Nachhinein bisher nicht zu der umstrittenen Entscheidung des Echo-Komitees geäußert, dass Kollegah und sein Kumpel Farid Bang bei der Verleihung auftraten und einen Preis gewannen – trotz vielfach kritisierter Antisemitismus-Lyrics. Doch man kann sich schwer vorstellen, dass sich Fischer mit voller Absicht lachend mit dem Musiker posiert.

Der ECHO war ein voller Erfolg

A post shared by KOLLEGAH (@kollegahderboss) on

„Mit dem Affen hätte ich kein Foto gemacht“

Ihre Fans irritiert das Bild dann auch sehr. Unter dem Post schrieb ein Fan: „Mit dem Affen hätte ich kein Foto gemacht.“ Aber ist das Foto überhaupt echt? Sehr wahrscheinlich ist es am Tag der Echo-Verleihung entstanden, aber möglicherweise wusste die 33-Jährige nicht, dass sie aus dem Winkel abgelichtet wurde – mit Kollegah im Hintergrund.

Das passt auch dazu, dass Helene Fischer an der Kamera quasi vorbeilächelt. Natürlich bleibt auch die Möglichkeit, dass es sich um eine gerissene Fotomontage handelt. Die Sängerin unterließ es bisher, sich zu dem Bild und den Diskussionen um die Rapper zu äußern.

Kollegah schießt weiter gegen Campino

 

Unterdessen ist der Clinch zwischen Campino und Farid Bang noch nicht beendet. Hatte der Frontmann der Toten Hosen am Abend der Echo-Verleihung noch klar Stellung bezogen, wurde er beim Auftritt der beiden Musiker nachgeahmt und mit einer selbstgezeichneten Karikatur verspottet. Weil der Sänger, anscheinend vor Aufregung, gezittert hatte, feixte Kollegah auf Instagram, dass er ein „Flattermann“ und „Zitteraal“ sei.

Echo: Kollegah pöbelt weiter gegen Campino – „Bitch move! Rea Garvey machte es anders“
von

Nach seiner Gewinner-Rede beim diesjährigen Echo hat Kollegah sich ein weiteres Mal öffentlich über Campino echauffiert. Der preisgekrönte Rapper („Jung, brutal, gutaussehend 3“) wirft dem Toten-Hosen-Sänger vor, sich nicht „wie ein Mann“ verhalten zu haben. „Wir kommen um eine positive Stimmung zu verbreiten, es ist immerhin eine Feier. Und da fand ich, dass das ein Bitch-Move war“, sagte Kollegah bei der Aftershow-Party zu „Bild“. „Er (Campino) hat sich als moralische Instanz dargestellt. Wenn man als Künstler stilvoll unterwegs ist, stellt man andere nicht an den Pranger“, wiederholte der Musiker den Vorwurf, den er Campino schon auf der Bühne machte. Gleichzeitig…
Weiterlesen
Zur Startseite