Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Vor 25 Jahren wurden Nirvana auf ihrer eigenen Party rausgeworfen

Kommentieren
0
E-Mail

Vor 25 Jahren wurden Nirvana auf ihrer eigenen Party rausgeworfen

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Nirvana haben sich ihren Ruf als kritische Institution hart erarbeitet. Die Band wollte am liebsten nur das tun, wonach ihr war. Selbst denen, die sie unterstützten, zeigten sie manchmal auf ihre Art den Stinkefinger.

Vor 25 Jahren, am 13. September 1991, hatte Nirvanas Plattenfirma Geffen zur Veröffentlichung der Single „Smells Like Teen Spirit“  zu einer Party eingeladen. Die Stimmung war ausgelassen, „Nevermind“ sollte nur wenige Tage später erscheinen. Wie Krist Novoselic 2011 in einem Interview erzählte, schafften es die Grunger aber tatsächlich, von ihrer eigenen Fete ausgeschlossen zu werden.

Von einem Moment auf den schnappten sich die Musiker nämlich lachend die bereitgestellten Häppchen und begannen eine ausgelassene Essenschlacht. Die feinen Anzugträger des Plattenlabels waren überhaupt nicht erfreut über den infantilen Spaß und schickten Cobain, Grohl und Novoselic kurzerhand vor die Tür.

Unveröffentlichte Nirvana-Session im Netz aufgetaucht – hier hören

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
  • THE GRAND BUDAPEST HOTEL - 2014 FILM STILL - Photo Credit: Fox Searchlight
    TV-Tipp: „Grand Budapest Hotel“

    Wes Andersons stilvolle Genre-Collage mit Starbesetzung (Bill Murray, Tilda Swinton, Ralph Fiennes uvm.) läuft am Dienstag (13. September) um 22:45 Uhr in der ARD.

Kommentar schreiben