Logo Daheim Dabei Konzerte

Zugabe!

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Blackout Tuesday
Highlight: The Beatles: Wie die Aufnahmen zu „Let It Be“ zum Fiasko wurden

Exklusive Bilder

Vorstellung von Linda McCartneys „Polaroid Diaries“: Familientreffen in London

Wie sich die junge Rezeptionistin einen Job als Fotografin bei einer Yacht-Party der Rolling Stones erschlich und kurz danach Karriere machte als sensible Beobachterin des Rock’n‘Roll, ist schon längst viel besungene Geschichte. Mit Feingespür für zwischenmenschliche Vibes und vor der Öffentlichkeit ansonsten versteckten Eigenarten ihrer „Modelle“ entwarf sie einen geradezu intimen Bilderkosmos. Linda McCartney ließ das, was andere Glamour nennen, wie unbekümmerte Spielerei aussehen.

Auch ihre mit kostbaren Alltagsbildern festgehaltene Ehe mit dem Mann, der ihr den vielleicht berühmtesten Nachnamen der Welt schenkte, sind immer noch erstaunlich und von einer zauberhaften Natürlichkeit. Am Mittwoch (18. September) wurde nun in London ein neuer Bildband vorgestellt, der eine Vielzahl dieser Polaroids aus dem Familienleben der McCartneys versammelt: „Linda McCartney. The Polaroid Diaries“.

 

Das Glück der kleinen Momente im Alltag
Das Glück der kleinen Momente im Alltag

Die Porträts, Stillleben, Landschaften und Interieurs, zum größten Teil bisher unveröffentlicht, reichen von den frühen 70ern bis in die späten 90er Jahre und zeigen eindrucksvoll, welches selbstverständliche Gespür die Fotografin für Strukturen, Licht und Farben hatte.

<a href=

Zu Gast in der britischen Hauptstadt waren bei der Buchpräsentation natürlich auch Paul McCartney mit seinen Töchtern Mary und Stella. Sie besprachen mit den Verlegern Benedikt und Marlene Taschen die Details des ungewöhnlichen Bildbandes, in denen sie die Hauptrolle spielen. Weitere Gäste waren Ringo Starr, Chrissie Hynde, Twiggy, Sharleen Spiteri, Marc Newson, Rosemary Ferguson und Sheherezade Goldsmith.

Mary, Paul, Stella McCartney mit Ringo Starr und Barbara Bach
Mary, Paul, Stella McCartney mit Ringo Starr und Barbara Bach
Paul McCartney freut sich sichtlich über die neue Publikation
Paul McCartney freut sich sichtlich über die neue Publikation
Chrissie Hynde und Stella McCartney
Chrissie Hynde und Stella McCartney

TASCHEN
Linda McCartney. The Polaroid Diaries
Linda McCartney, Ekow Eshun, Reuel Golden
Hardcover, 232 Seiten
€ 40

Taschen
Taschen
Dave Benett/Taschen Dave Benett
Dave Benett/Taschen Dave Benett
Dave Benett/Taschen Dave Benett

Mick Jagger hinter Rihanna: Das sind die reichsten britischen Musiker

Die „Sunday Times“ hat ihre alljährliche Liste zu den reichsten britischen Musikern und Musikerinnen der Welt veröffentlicht. Angeführt wird die Liste von Musical-Mogul Andrew Lloyd Webber und Ex-Beatle Paul McCartney mit einem geschätzten Vermögen von 800 Millionen Pfund, was rund 900 Millionen Euro entspricht. Auf dem zweiten Platz der Rangliste kam Popstar Rihanna mit 468 Millionen Pfund, danach Elton John mit 360 Millionen Pfund. Den vierten Platz beanspruchte Rolling-Stones-Frontmann Mick Jagger mit 285 Millionen Pfund für sich. Dieser wurde wiederum dicht gefolgt von seinem Bandkollegen Keith Richards mit 270 Millionen Pfund auf dem fünften Platz. Zu beachten ist, dass es sich bei den präsentierten…
Weiterlesen
Zur Startseite