Wird Golden-Globe-Gewinner Rami Malek neuer Bond-Bösewicht?


von

Schon seit einigen Monaten wird Rami Malek mit dem kommenden, 25. James-Bond-Film in Verbindung gebracht. Das noch unbetitelte Werk mit Daniel Craig als 007 soll 2020 in die Kinos kommen.

🌇Bilder von "Ranking: 24-1. Die besten und die schlechtesten James-Bond-Songs" jetzt hier ansehen

Allerdings soll Malek nicht an der Rolle des Geheimagenten interessiert sein – sondern an der des Bösewichts. In einem Interview sprach der 37-Jährige über seine Zukunft, hält sich jedoch bedeckt. Auf Bond angesprochen, sagte er: „Das müssen wir sehen. Es wäre toll, einen Bösewicht zu spielen, das wäre eine Traumrolle für mich“, sagte er zu „Entertainment Weekly“. Aber: „Ich möchte dazu nicht so viel sagen.“

Steht „Mr. Robot“ im Weg?

Malek, May und Taylor bei den Golden Globes

Allerdings könnte es Probleme im Drehplan geben. Denn die Aufnahmen zu „Bond 25“ werden bald beginnen, und Malek muss die vierte Staffel von „Mr. Robot“ abdrehen.

Für die Rolle des neurotischen Hackers bekam er einen Emmy, den wichtigsten Fernsehpreis. Und seit Sonntag kann Malek sich auch einen Golden Globe ins Regal stellen – für das Freddie-Mercury-Biopic erhielz er einen Preis für den „Besten Hauptdarsteller“. In einer emotionalen Rede bedankte er sich beim verstorbenen Queen-Sänger.

George Pimentel WireImage,