Zu Lennons Geburtstag: Yoko Ono covert „Imagine“

Anfang des Jahres hat Yoko Ono angekündigt, ein neues Album zu veröffentlichen. „Warzone“ erscheint über Chimera, dem Label ihres Sohnes Sean Lennon. Der Longplayer soll Lieder enthalten, die die Künstlerin im Laufe ihrer Karriere aufgenommen hat oder in deren Entstehung sie involviert war.

Dazu zählt die 85-Jährige auch John Lennons „Imagine“. Nachdem die Musikerin bereits den Titeltrack veröffentlicht hat, erschien zum Geburtstag ihres verstorbenen Ehemannes eine Coverversion des Werkklassikers. Der Text stammt ursprünglich von der Aktionskünstlerin, was Ono vor einem Jahr offiziell anerkannt wurde.

Ono arrangiert „Imagine“ als Ambient-Stück und verzichtet auf das bekannte Klavierarrangement. „Warzone“ erscheint am 18. Oktober. Zudem ist Anfang Oktober bereits ein umfassendes Box-Set zu John Lennons Album „Imagine“ erschienen.

Hier „Imagine“ von Lennon kaufen
Paul McCartney: Lennon sagt ihm noch immer, welche seiner Songs was taugen

Dass Paul McCartney auch heute noch Relevanz in der Popmusik hat, steht spätestens seit dem Nummer-Eins-Erfolg mit „Egypt Station“ außer Frage. Doch an wessen Meinung soll sich solch ein längst legendärer Musiker messen? Der Brite meint: An seinem ehemaligen Beatles-Kollegen John Lennon. Wie der 76-Jährige gegenüber dem „NME“ verriet, beurteilt er neues Material nach der Vorstellung, wie der verstorbene Sänger möglicherweise darauf reagiert hätte. „Ich habe manchmal einfach gedacht: ‚Okay, alles klar, das ist jetzt eine Beatles-Session, eine Schreib-Session mit John'. Und ich würde sagen: ‚Was denkst du darüber?'“ Darauf hätte ihm Lennon im Kopf entweder „Das ist großartig, behalte…
Weiterlesen
Zur Startseite