Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


10 Fakten über die Red Hot Chili Peppers und ihre bewegende Karriere


von

Mit der Rückkehr von John Frusciante sorgten die Red Hot Chili Peppers vor kurzem für große Euphorie bei den Fans – schließlich verbindet die Band viel mit dem begabten Musiker, der ihren Sound so maßgeblich prägte. ROLLING STONE hat dies zum Anlass genommen, sich einmal genauer mit der Bandgeschichte auseinanderzusetzen. Diese zehn Fakten über die Red Hot Chili Peppers möchten wir Ihnen nicht vorenthalten.

1. Auftritt bei den Simpsons

Für viele Künstler ist es eine große Ehre, einen Auftritt bei den Simpsons zu haben – auch die Red Hot Chili Peppers hatten bereits die Gelegenheit. In der Folge „Krusty, der TV-Star“ aus dem Jahr 1993 ist die Band in für sie damals typischen Outfits zu sehen:


zum Beitrag auf YouTube


In der Folge werden sie gebeten, den Songtext von „Give It Away“ etwas abzuändern: Statt „What I’ve got, I’ve got to get and put it in you“ sollen Anthony Kiedis die fernsehfreundlicheren Worte „What I’d like, is I’d like to hug and kiss you“ singen.

2. Cliff Martinez war einst Drummer bei RHCP

Der Musiker Cliff Martinez stieg 1984 bei den Red Hot Chili Peppers ein und ersetzte Jack Irons, als dieser zu seiner alten Band zurückkehrte. Schon kurze Zeit später widmete er sich aber wieder anderen Projekten – unter anderem seinen Kompositionen für Filme und Serien, für die er heutzutage gefeiert wird. Von ihm stammt beispielsweise der Soundtrack von „Drive“.


zum Beitrag auf YouTube




10 Dinge über AC/DC, die kaum einer weiß

1. Die Nähmaschine Die Brüder Malcom und Angus Young entwickelten die Idee für den Bandnamen, nachdem sie die Initialen „AC/DC“ auf einer Nähmaschine ihre älteren Schwester Margaret sahen. Es ist eine Abkürzung für alternating current bzw. direct current (Wechselstrom / Gleichstrom). Die Brüder dachten, dass dieser Name die rohe Energie, die kraftvollen Auftritte der Band und die Liebe zu ihrer Musik angemessen symbolisiere. 2. AC/DC und der Teufel Es gab einige weitere Fan-Theorien hinter dem Namen AC/DC. Durch Songtitel wie „Highway to Hell“ oder „Hells Bells“ sowie die Ansicht konservativer Vertreter der Gesellschaft, dass Rock 'n' Roll die Musik des Teufels sei,…
Weiterlesen
Zur Startseite