Spezial-Abo

10 kuriose Fakten über Faith No More, die Sie vielleicht noch nicht wussten

🔥AC/DC: 10 Dinge über die Band, die Sie garantiert noch nicht wussten

Faith No More kehren 2020 auf die Bühne zurück! Auch wenn derzeit kein neues Album in Planung zu sein scheint – die Live-Reunion ist für viele Fans Grund genug, um in Ekstase zu geraten. ROLLING STONE hat dies zum Anlass genommen, einmal auf die bewegte Bandgeschichte zurückzublicken. Dabei sind wir auf zehn spannende Fakten gestoßen, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten.

Faith No More: Sol Invictus jetzt bei Amazon.de bestellen

1. Courtney Love war einst Sängerin

Eingefleischte Fans wissen: Faith No More hat schon so einige Besetzungswechsel hinter sich. Zwar hat sich die Band, damals noch unter dem Namen Sharp Young Men, bereits im Jahr 1979 formiert, Sänger Mike Patton stieß aber erst 1988 dazu, nachdem man Chuck Mosley wegen zahlreicher Streitigkeiten rausgeworfen hatte. Aber schon vor Chuck gab es jemanden am Mikrofon, der später große Karriere machen sollte: Courtney Love. Auch sie war, wenn auch für eine kurze Zeit, Teil der Band – die spätere Hole-Frontfrau datete damals auch Keyboarder Roddy Bottum.

„Sie war eine großartige Performerin, sie mochte es, im Nachthemd und mit Blumen geschmückt aufzutreten“, erinnerte sich Billy Gould einst in einem Interview. „Aber sie war eine chaotische Persönlichkeit, die viel Arbeit erforderte. Das war nach einiger Zeit zu viel.“ Eine Freundschaft blieb aber: Auf dem 1993 erschienenen Album „Angel Dust“ ist Roddy Bottum mit einem Hole-T-Shirt zu sehen.

2. Blutiger Einstand für Mike Patton

Bei seinem ersten Gig am 4. November 1988 soll es blutig geworden sein: Mike Patton verletzte sich durch eine kaputte Flasche so stark an der rechten Hand, dass er operiert werden musste. Immerhin war der Auftritt in San Francisco so gut, dass man das dort gefilmte Material für einen Videoclip zum Song „From Out Of Nowhere“ nutzen konnte. Eine Erinnerung an den Einstand blieb aber: Bis heute soll er Gefühlsstörungen in der Hand haben.



Faith No More: Europatour auf Sommer 2021 verschoben – neue Termine

Nun hat es auch die Tourpläne von Faith No More erwischt. Wie die Band vor kurzem auf Instagram bekannt gab, wird ihre diesjährige Europatour aufgrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie nicht stattfinden können. Verzweifeln müssen Fans der US-Rocker allerdings nicht, da Ersatztermine für nächstes Jahr bereits feststehen. Auf Instagram schrieb die Band bezüglich der Absage: „Wir entschuldigen uns bei allen, die Tickets gekauft haben und warten mussten, aber es gibt im Moment so viel Unsicherheit. Wir sind nicht glücklich darüber, aber aufgrund der aktuellen Gesundheitssituation können wir diese für Juni / Juli geplanten Shows auf keinen Fall durchziehen.“  Im selben Post gab die…
Weiterlesen
Zur Startseite