Spezial-Abo

ROLLING STONE Talk

„Sign O' The Times“ von Prince: Gespräch mit Michel Birbæk

Jetzt anhören


Wir freuen uns auf A Summer's Tale

„A Summer’s Tale“-Festival: Timetable veröffentlicht


von

In einer knappen Woche findet vom 02. bis zum 05. August das „A Summer’s Tale“-Festival in Luhmühlen statt. Das Line-Up mit Bands wie den Pixies, PJ Harvey, Feist, Franz Ferdinand oder Element Of Crime steht seit vielen Wochen fest. Wir stellen den offiziellen Timetable vor.

Schon am Mittwoch (02.08.) geht es in Luhmühlen mit einem Konzert von Die Sterne, einer Lesung von Nagel und einer Menge Workshops und Aktivitäten, wie beispielweise Färtenlesen oder einem Comic-Crashkurs, los.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Wer spielt wann beim „A Summer’s Tale“-Festival?

Am Donnerstag eröffnen dann um 16 Uhr die Cigarettes After Sex die Konzertbühne und geben damit den offiziellen Startschuss für das Festival. Weitere Highlights an diesem Tag sind Konzerte von Wiliam McCarthy, PJ Harvey und den Pixies.

Und auch der Freitag kann sich sehen lassen. Dann werden unter anderem Conor Oberst, Birdy und Franz Ferdinand in der Lüneburger Heide auftreten.

Am letzten Festivaltag, dem Samstag, spielen dann noch Element Of Crime und Judith Holofernes, bevor Feist das „A Summer’s Tale“-Festival beschließen wird.

Den kompletten Zeitplan für das „A Summer’s Tale“-Festival finden Sie hier.

2017 findet das Festival bereits zum dritten Mal statt. Neben den Konzerten werden täglich Workshops, Aktivitäten, Lesungen und Performances angeboten. Hier haben wir alle Infos zum „A Summer’s Tale“-Festival zusammengestellt.


An dieser Stelle findest du Inhalte von Rolling Stone

Um mit Inhalten von Rolling Stone zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Rolling Stone aktivieren


Woodstock 1999: Das Horror-Festival wird zur Netflix-Serie

Eigentlich sollte vom 23. bis zum 25. Juli 1999 in Rome, New York, das 30. Jubiläum des Woodstock-Festivals von 1969 gefeiert werden. Das über allem stehende Motto: „Drei Tage Frieden, Liebe und Musik“. Doch daraus wurde nichts. Die schlechten sanitären Anlagen, Regen, Hitze und der Unmut von Bands und Publikum sorgten für absolute Horror-Szenen. Fred Durst von Limp Bizkit rief bei der Show am Festivalwochenende dazu auf, es dem Song „Break Stuff“ gleich zu tun und mal ordentlich zu randalieren. Die Situation eskalierte – wie auch bei dem Set der Red Hot Chili Peppers, bei dem plötzlich in der Crowd…
Weiterlesen
Zur Startseite