Element Of Crime


Element Of Crime im Überblick:

02.12.2021:  Bonez MC, Luciano, Capital Bra, „Gemischtes Hack“: Am meisten gestreamt wurden zumindest national bei Spotify einmal mehr ausnahmslos Typen. Darüber lässt auch die neue Kategorie „Equal-Künstlerinnen“ nur schwer hinwegsehen. in Spotify-Jahresrückblick: Das sind die meistgestreamten Acts, Songs, Podcasts und Playlists 2021

29.11.2021:  Streaming-Riese Netflix hat eine große Auswahl an Serien im Angebot. Wir zeigen Ihnen, welche Netflix-Serien sich wirklich lohnen. in Netflix: Das sind die besten Netflix-Serien aller Zeiten

06.11.2021:  Live-Berichte: Element of Crime, Blumfeld, Thees Uhlmann und mehr in ROLLING STONE Beach am Freitag: Endlich wieder Live-Musik!

02.11.2021:  Man hört Sven Regener einfach gerne zu. Ganz egal, ob er mit Element of Crime seine lakonischen Lieder singt, mit seinen Kollegen im überaus unterhaltsamen Podcast „Narzissen und Kakteen“ die Bandgeschichte Album für Album Revue passieren lässt oder Romane schreibt. Sein neuester, „Glitterschnitter“ (erschienen am 9. September im Galiani Verlag), schließt nahtlos an „Wiener Straße“ an, das Personal und die Kneipen sind also bekannt. Frank Lehmann schlägt sich weiter im Kreuzberger Café Einfall herum. Das Aufregendste ist zunächst die Einführung des Milchkaffees – bis gegen Ende dann doch noch Action aufkommt. in Der RS-Fragebogen mit Sven Regener

01.11.2021:  Zwischen Tim Buckley, Billie Holiday und Del Amitri liegt die Antwort. Und natürlich bei Sven Regener. in Birgit Fuß fragt sich durch: Wie viel Aufregung wollen wir in unserem Leben haben?

26.10.2021:  An welchem Abend treten die Tocs auf? Wo liest Birgit Fuß? Und wann gibt's die ROLLING-STONE-Talkrunde? Alle Infos hier. in ROLLING STONE Beach 2021: Hier ist der Timetable!

20.10.2021:  Alle Wut und aller Sarkasmus sind verbannt aus diesem spätsommerlichen Schwanengesang von Lucinda Williams. in Die meistunterschätzten Alben aller Zeiten: Lucinda Williams – „Sweet Old World“

06.10.2021:  Zwischen anmutigen Balladen mit merkwürdigem Instrumenteneinsatz und glamourös gedachtem Big­-Band-Sound brachte Paul Weller The Style Council an den Rand des Manierismus. in Die meistunterschätzten Alben aller Zeiten: The Style Council – „Confessions Of A Pop Group“

01.10.2021:  Im März 2022 beginnt die neue Tournee von Tocotronic. ROLLING STONE präsentiert. in ROLLING STONE präsentiert: Tocotronic live 2022

29.09.2021:  Wir sind bereit: Das Line-up des ROLLING STONE Beach finalisiert sich. Alle neu bestätigten Acts hier. in ROLLING STONE Beach: 17 neue Namen, darunter Tocotronic, Element of Crime und Blumfeld

16.09.2021:  Manchmal klingt das Album wie ein Jam, bei dem sich Mick Jagger, Van Morrison, Joe Strummer und Lou Reed einen Joint teilen. in Die meistunterschätzten Alben aller Zeiten: Garland Jeffreys – „14 Steps To Harlem“

02.09.2021:  „Artificial Intelligence“ hat schlechte Stücke, mittelmäßige, gute. Und zwei, die herausragen. in Die meistunterschätzten Alben aller Zeiten: John Cale – „Artificial Intelligence“

Reviews zu Element Of Crime


  • Element Of Crime

    Unökonomisch, aber schön: An sechs Abenden hintereinander spielten Element Of Crime in einem kleinen, ausverkauften Club

  • Element Of Crime - Fremde Federn

    Eine in jeder Hinsicht gemischte Sammlung mit Cover-Versionen Lieber möchte man natürlich eigene Stücke von Element Of Crime hören, aber zum Trost und um die Wartezeit bis zur nächsten Platte zu überbrücken, nehmen wir gern auch dies: 20 Coverversionen aus den Jahren 1989 bis 2009, die nicht auf den bisherigen Studioalben zu finden sind. Man […]

  • Element Of Crime – München, Atomic Cafe - Pirouetten ohne Politik

    Nur Verlosungsgewinner, Journalisten und andere Glückspilze haben Zutritt, das sorgt an der Stahltür für Missvergnügen. Element Of Crime im Atomic Cafe, das ist natürlich etwas Besonderes. Für gewöhnlich spielen die Berliner vor weit mehr als 200 Menschen. Dabei sind das ja eigentlich schon viel zu viele. Jeder stört irgendwie, wenn man dieser Musik lauschen will, […]

  • Element Of Crime – Immer da wo du bist bin ich nie

    Eine Element Of Crime-Platte zieht man an wie ein speckiges, an den Ärmeln zerschlissenes Jackett, in dessen Taschen noch Kinokarten und Kronkorken aus der Studentenzeit überlebt haben. Man zählt dabei wehrlos all die verlorenen Jahre und sieht sich in der Erinnerung traurig, träge und trunken in einer dunklen Kaschemme sitzen, wie auf einem dieser Fotos, […]

  • Element Of Crime – Mittelpunkt der Welt

    Von den Autoren seiner Generation ist Sven Regener der größte Idylliker. Er ist auch der einzige, der sowohl das Deutschland der Provinz wie der Großstadt abbildet – und zugleich eine vollkommen künstliche Welt erschaffen hat. In Regeners Poesie ist immer der Sommer vorbei, der Herbst dräut, der Winter naht. Die Liebe ist zu Ende, das […]

  • 55. Element Of Crime – Romantik - Die 100 besten Alben

    Manchmal sind die Lieder von Element Of Crime so schön, dass man sie kaum aushält. Wenn diese große Band aufspielt, wenn von „Narzissen und Kakteen“ und „Fallenden Blättern“ die Rede ist, wenn Liebe und Hoffnung und Resignation eins werden. Deshalb streut Sven Regener zwischen die zärtlichsten Liebeserklärungen („Seit der Himmel“) zur Erholung noch ein bisschen […]

  • Element Of Crime – Psycho

    Der alte Bollerkopf ist wieder da. Lange gewartet auf Sven Regener! Seit „Damals hinterm Mond“ und „Weißes Papier“ ist er unser heimischer Lieblings-Trauerkloß, und obwohl die letzten Alben nicht ganz so meisterlich waren, freut man sich wie ein Kind auf das Grau in Grau von Hement Of Crime. Blätter fallen, Wolken ziehen vorüber, ein vollkommen […]

  • Element Of Crime – Die schönen Rosen

    Sven Regener ist schon überall gewesen – und überall ist es schöner, wo er er gerade nicht ist. Seit er seine Texte in deutscher Sprache schreibt, arbeitet er an Erinnerungszyklen und Momentaufnahmen, die er wie poetische Fotoalben arrangiert. Element Of Crime senden Nachrichten aus einer antiquierten Welt, einem Paralleluniversum, in dem Romantik als Heimeligkeit buchstabiert […]