Highlight: AC/DC Countdown: Alles, was wir über das neue Album und die Tour mit Brian Johnson wissen

Schicksalsschlag für Angus Young: Mit Margaret ist nun auch das letzte Geschwisterteil des AC/DC-Gitarristen gestorben

AC/DC-Gitarrist Angus Young hat seine Schwester Margaret verloren, wie mehrere Metal-Seiten übereinstimmend berichten. Woran Margaret Horsburgh im Alter von 84 Jahren verstarb, ist noch unklar. Eine Stellungnahme von Seiten Angus Youngs gibt es nicht.

Damit hat der 64-jährige Musiker innerhalb weniger Jahre alle seine Geschwister verabschieden müssen: George, Malcolm – und nun Margaret. Seine Schwester hat für AC/DC eine fundamentale Bedeutung: Sie überzeugte den jungen Angus, auf der Bühne eine Schuluniform zu tragen.

Außerdem entwickelten die Brüder Malcom und Angus Young die Idee für den Bandnamen, nachdem sie die Initialen „AC/DC“ auf einer Nähmaschine Margarets sahen. Es ist eine Abkürzung für alternating current bzw. direct current (Wechselstrom / Gleichstrom). Die Brüder dachten, dass dieser Name die rohe Energie, die kraftvollen Auftritte der Band und die Liebe zu ihrer Musik angemessen symbolisiere.

AC/DC: neues Album, neue Tour?

Es war einer der letzten Gigs, die Brian Johnson mit AC/DC spielen konnte: Ende Februar 2016 gemeinsam mit Angus Young in Kansas City.
Angus Young und Brian Johnson

Unklar ist, ob sich der Todesfall in der Familie auf die Arbeiten am neuen AC/DC-Album sowie die Tour, die viele für 2020 vermuten, auswirken wird.

Jason Squires WireImage


AC/DC: „Back In Black“ stellt unglaublichen Platin-Rekord auf

Seit Monaten wird darüber spekuliert, ob es bald ein neues Album und eine weitere Tour von AC/DC geben könnte. Vieles spricht dafür. Zuletzt wurde sogar bekannt, dass der verstorbene Malcolm Young auf der möglicherweise bald erscheinenden neuen LP zu hören sein wird. Auch Phil Rudd soll angeblich wieder zur Band hinzugestoßen sein. Aber dafür gibt es bislang noch keine Bestätigung. Doch AC/DC bräuchten das Risiko, mit neuen Songs zu enttäuschen, eigentlich gar nicht einzugehen. Zu sehr werfen Großtaten der Vergangenheit noch Gewinne ab. Neuste Erfolgsmeldung: Nach aktuellen Chart-Daten der RIAA hat „Back In Black“ (1980) inzwischen 25 Millionen Einheiten in…
Weiterlesen
Zur Startseite