AC/DC überraschen mit neuem Song-Teaser für „Power Up“


von

Es sind nur 17 Sekunden, aber es schenkt eben auch einen weiteren Höreindruck, wie die kommende Platte von AC/DC, „Power Up“, klingen wird.

Die australische Band hat am Wochenende einen weiteren Teaser ins Netz gestellt und präsentiert ein ziemlich lustvolles Gitarrenriff von Angus Young, der sich im Video auch bei einer Fotosession richtig ins Zeug legt. Zu hören ist erneut ein Teil von „Shot In The Dark“, der ersten Single des neuen Albums.

Der Clip zeigt die Band auch backstage in ziemlich guter Laune, was nach all den Ereignissen der letzten Jahre zumindest nicht selbstverständlich ist, aber vielleicht darauf hindeutet, dass die Musiker als Band in den letzten Jahren noch einmal zusammengewachsen sind.

Nächste Seite: „Power Up“: Alles, was man wissen muss über Tracklist, Cover, Deluxe-Edition, VÖ-Datum

Das AC/DC-Comeback ist in vollem Gange. Nachdem am Mittwoch (7.10.) die neue Single „Shot In The Dark“ ihre Premiere feierte, wurde nun auch die Tracklist des kommenden Albums veröffentlicht. Dieses wird wider Erwarten laut offizieller Ankündigung übrigens  nicht „PWR/UP“ sondern „Power Up“ geschrieben.

„Power Up“ Tracklisting

„Power Up“ wird zwölf Songs enthalten – die soeben erschienene Single „Shot In The Dark“ ist der dritte Song auf dem Album.

  1. „Realize“
  2. „Rejection“
  3. „Shot In The Dark“
  4. „Through The Mists Of Time“
  5. „Kick You When You’re Down“
  6. „Witch’s Spell“
  7. „Demon Fire“
  8. „Wild Reputation“
  9. „No Man’s Land“
  10. „Systems Down“
  11. „Money Shot“
  12. „Code Red“

 

Deluxe-Box mit Neon-Logo und Lautsprechern

Das Album der Australier wird in mehreren CD- und Vinyleditionen sowie in digitaler Form erhältlich sein. Unter anderem soll es eine limitierte Edition geben, die als „one-of-a-kind-Deluxe Box“ angekündigt wird. Die Box kommt mit AC/DC-Neonlogo, das auf Knopfdruck leuchtet, gleichzeitig ertönt aus integrierten Lautsprechern das Anfangsriff der Single „Shot In The Dark“. Neben einem CD-Package ist darin auch ein zwanzigseitiges Booklet mit exklusiven Fotos sowie ein eigenes USB-Ladekabel enthalten. Außerdem soll es mehrere limitierte Vinyl-Versionen geben.

Album im November

„Power Up“ erscheint am 13. November 2020. Es ist das erste Album seit dem 2014 erschienenen „Rock Or Bust“. Mit dabei sind auch wieder Sänger Brian Johnson und Schlagzeuger Phil Rudd, die auf der „Rock Or Bust“-Tour suspendiert wurden – Johnson wegen Gehör-, Rudd wegen Gesetzes- und Drogenproblemen.

Hier können die limitierten Editionen vorbestellt werden

Erste Anlaufstelle ist natürlich der eigene Online-Store der Band. Hier gibt es „Power Up“ als Deluxe-Box, CD und auf schwarzem Vinyl, sowie die exklusive Version als gelbe LP. Nicht zur Auswahl steht die LP hier jedoch in roter Variante. Im AC/DC-Merch auf EMP sind Vinyl-Editionen des Albums auf rotem und schwarzem Vinyl erhältlich. Auch auf Amazon und JPC werden die limitierten roten Vinyls mit Gatefold Cover verfügbar sein. Die „one-of-a-kind Deluxe POWER UP Box” kann unter anderem bei Nuclear Blast, auf Amazon oder bei EMP vorbestellt werden. Exklusiv auf EMP erscheint die Platte zudem als Picture Disc.


AC/DC wollten gar kein neues Album mehr aufnehmen

AC/DC sind auf dem Weg zum Comeback! In den letzten Tagen deutete die Band an, dass sie in Kürze mit einer neuen Platte mit dem Titel „Power Up“ zurück in den Ring steigen wird. Mit „Shot In The Dark“ gibt es auch schon eine erste Single - und auch zahlreiche Gerüchte über das neue (alte) Line-Up wurden bereits bestätigt. So waren Sänger Brian Johnson und Drummer Phil Rudd bei den Aufnahmen mit von der Partie. Auch wird es auf einigen Songs noch Spuren des verstorbenen Malcolm Young zu hören geben. Label fragte vorsichtig bei AC/DC an Dass „Power Up“ das…
Weiterlesen
Zur Startseite