Logo Daheim Dabei Konzerte

#TheShowMustBePaused

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Blackout Tuesday
Highlight: AC/DC: 10 Dinge über die Band, die Sie garantiert noch nicht wussten

AC/DC: „Whole Lotta Rosie“-Live-Clip von 1979 veröffentlicht

Erst kürzlich wurde die Vorfreude von AC/DC-Liebhabern richtig angeheizt: Mit kryptischen Botschaften versprach die Band eine Ankündigung der besonderen Art, immerhin feiert ihr ikonisches Album „Highway to Hell“ dieses Jahr ihr 40. Jubiläum. Bisher kamen zur Enttäuschung der Fans aber noch keine Neuigkeiten zur neuen Platte. Immerhin einen Live-Clip eines ihrer Konzerte von 1979 teilten Brian Johnson & Co. nun aber online.

Bei dem Video handelt es sich um eine Version von „Whole Lotta Rosie“, das am 13. Juli 1979 in der Rijnhal in der niederländischen Stadt Arnheim entstand. Kurz darauf wurde es dort auch im Fernsehen ausgestrahlt. 2007 erschien es dann mit zwei weiteren Mitschnitten („Highway To Hell“ und „The Jack“) auf dem „Plug Me In“-DVD-Set.

„Highway To Hell“ von AC/DC jetzt auf Amazon bestellen

Im Jahre 1979 war noch Bon Scott als Sänger von AC/DC  aktiv. Ein Jahr darauf starb er und wurde noch im selben Jahr von Brian Johnson ersetzt. Dieser musste in den letzten Jahren vermehrt aus gesundheitlichen Gründen auf Live-Shows verzichten. Da die Band aber weiterhin touren wollte, sprang Guns-N‘-Roses-Sänger Axl Rose für die Live-Auftritte ein. Gerüchten zufolge soll auf der nächsten Tour Johnson allerdings wieder mit dabei sein.

Sehen Sie hier den Live-Clip von 1979:


SpaceX: AC/DC und Black Sabbath als Soundtrack für Raketenstart ins All

Den passenden Soundtrack für einen Roadtrip auszusuchen, ist im Vergleich dazu etwas für Anfänger: Vor wenigen Tagen schrieben Tausendsassa Elon Musik und die beiden NASA-Astronauten Bob Behnken und Doug Hurley Raumfahrtgeschichte. Zum ersten Mal schaffte es ein Privatunternehmen – Musks SpaceX – eine bemannte Rakete ins All zu fliegen. Der geglückte Launch zur Raumstation ISS sorgte international für Schlagzeilen und Begeisterung. Nun wurde auch bekannt, welche Musik das Astronautenteam Behnken/Hurley vor beziehungsweise nach dem Start hörten. Spoiler: Es handelt sich dabei nicht um Space Rock.  Die Launch-Setlist der Astronauten Die Astronauten hörten vor dem Start zwei Songs aus dem Hardrock-/Metal-Kosmos.…
Weiterlesen
Zur Startseite