Aerosmith: Joey Kramer kehrt nach Rechtsstreit auf die Bühne zurück


von

Im Zuge eines Auftritts während der diesjährigen Grammy-Verleihung kam es zu einem relativ undurchsichtigen Rechtsstreit zwischen Aerosmith und ihrem Schlagzeuger Joey Kramer. Dieser wurde von dem Rest der Band von der Show ausgeschlossen, weil er angeblich nicht bei den Proben erschienen ist. Kramer verklagte daraufhin die Gruppe und fühlte sich betrogen. Ein Auftritt am Dienstag (10. Februar) lässt darauf schließen, dass sich die Musiker wieder versöhnt haben.

Der Aerosmith-Abend begann wie üblich mit einem kurzen Film über die Karriere der Band. Als sich der Vorhang hob, war dann Joey Kramer der erste, der auf die Bühne ging.

„Am Schlagzeug, Mr. Joey Kramer!“, rief Sänger Steven Tyler und sorgte damit für großen Jubel. Eröffnet wurde die Show mit „Let The Music Do The Talking“. Der Drummer scheint dem Video nach zu urteilen wieder voll einsatzbereit und fit zu sein. Aerosmith gehen demnächst wieder auf Tour und kommen dafür auch für ein Konzert nach Deutschland. In welcher Besetzung das sein wird, ist noch nicht geklärt. Auch eine neue Platte ist in Zukunft nicht auszuschließen, zumindest wenn es nach Gitarrist Joe Perry geht.

Aerosmith live auf YouTube: