Search Toggle menu

Avicii: Urlaubsvideo mit Äffchen rührt auf Instagram zu Tränen

Das Video geht nur etwas mehr als eine Minute, aber es ist eine schöne Szene des Friedens. Der Selfie-Clip zeigt Avicii und ein kleines Äffchen, das es sich auf der Schulter des DJs gemütlich macht und mit ihm schmust.

Von wann das Video stammt und woher, ist noch unklar, aber es scheint im Urlaub aufgenommen worden zu sein. Es sind Palmen im Hintergrund zu sehen. Avicii selbst, der entspannt aussieht, lässt sich die Liebkosungen des Affen gerne gefallen.

Die Obduktion des Leichnams des am Freitag verstorbenen Musikers ist abgeschlossen. Fremdverschulden am Tod des 28-Jährigen könne demnach ausgeschlossen werden. Auf Wunsch der Angehörigen wird die Todesursache jedoch nicht publik gemacht. 

Kooperation

Obwohl Avicii ein Album-Comeback plante, galt er zuletzt als zurückgezogen. Dem Alkohol habe er entsagt, nachdem er eine Pankreatitis durchlitt und sich mehreren Operationen durchziehen musste, Folge seines exzessiven Alkoholkonsums.

Die Beerdigung des DJs steht nun an, sobald der Leichnam nach Schweden zurückgebracht wurde.

Avicii auf Instagram:


Frances Bean Cobain deutet in neuem Song Suizid-Versuch an

In einem neuen Song deutet Frances Bean Cobain an dass sie sich einst „fast umgebracht“ hätte. In einem unbetitelten, auf Instagram veröffentlichten Lied singt die Tochter Kurt Cobains: „No one told me how I should love myself / Damn near killed me / Damn near killed myself / I’ve been stuck inside your time capsule / Don’t you think you ought to let me go.” Weil sie sich selbst nicht genug geliebt habe, singt die 26-Jährige also, habe sie sich „fast umgebracht“. Möglicherweise ist das Stück Vorbote ihres kommenden Debütalbums. Bei Colombia in den USA hat Cobain einen Vertrag über…
Weiterlesen
Zur Startseite