Beck: „Bin kein Scientologe“

Beck sagt, er sei kein Scientologe mehr. Das Statement fiel – sollte man sagen: pünktlich oder rechtzeitig? – zur Veröffentlichung seiner neuen Platte „Hyperspace“ am 22. November. Der Musiker soll rund 20 Jahre Anhänger der umstrittenen Gruppierung gewesen sein, die sich selbst als Religion bezeichnet. 2008 sagte er, dass schon sein Vater Scientology „praktizierte“ und die Lehren des Sci-Fi-Autoren und Scientology-Gründers L. Ron Hubbard immer schon ein Teil seines Lebens gewesen seien.

Im Gespräch mit dem Sydney Morning Herald zum neuen Werk sagte Beck jedoch: „Ich denke, es gibt ein Missverständnis: dass ich Scientologe bin. Ich bin kein Scientologe. Ich habe keine Verbindung oder Zugehörigkeit dazu.“

„Ich neigte dazu, mein eigenes Ding zu machen“

Der Musiker erklärte weiter: „Mein Vater ist seit langem Scientologe, aber ich habe mich den größten Teil meines Lebens lang nur auf meine Musik und meine Arbeit konzentriert und neige dazu, mein eigenes Ding zu machen.“

Im Gegensatz zu anderen prominenten Scientology-Fürsprechern wie Tom Cruise oder John Travolta war der Künstler nie bekannt dafür, die Ansichten der Glaubensgemeinde öffentlich zu unterstützen. Er betont nun, jüdischen Glaubens zu sein. Im Februar dieses Jahres trennte Beck nach 15 Jahren Ehe von seiner Ehefrau Marissa Ribisi. Die Schauspielerin, Schwester von Schauspieler Giovanni, war Scientologin.


Mars Volta: Sänger macht Scientology und Danny Masterson für Tod seines Hundes verantwortlich

Cedric Bixler-Zavala musste am Mittwoch (22. Januar) seinen Hund beerdigen. Dieser hatte schwere Vergiftung erlitten. Für den Mars-Volta-Sänger war klar, wer dahinter steckt – und auf Instagram veröffentlichte er ein Statement, in dem er Scientology und deren Anhänger, den Schauspieler Danny Masterson, anklagt. Angeblich habe die Sekte seinen Hund mit Rattengift getötet, da Bixler-Zavala immer wieder öffentliche Kritik an dieser geübt hat. Der Streit zwischen dem Musiker und der Scientology-Kirche hat eine längere Vorgeschichte. Unter anderem warf Chrissie Carnell, Bixler-Zavalars Frau, dem Schauspieler Masterson, bekannt aus  der TV-Serie „Die wilden Siebziger", Missbrauch und Vergewaltigung vor. Die beiden trafen sich Ende…
Weiterlesen
Zur Startseite