Highlight: Die 50 besten Country-Alben aller Zeiten

Playlist

Diese 23 Songs retten jedes Weihnachten

1. Yo La Tengo – „It’s Christmas Time“

2. The Shins – „Wonderful Christmastime“

3. Rufus Wainwright & Sharon van Etten – „Baby It’s Cold Outside“

4. Thea Gilmore – „That’ll Be Christmas“

5. Judy Garland – „Have Yourself A Merry Little Christmas“

6. Pat Boone – „Winter Wonderland“

7. Barenaked Ladies – „Jingle Bell“

8. Johnny Cash – „Little Drummer Boy“

9. Queen „Thank God It’s Christmas“

10. Chris Rea – „Driving Home for Christmas“

10. Bryan Adams – „Christmas Time“

11. Band Aid – „Do They Know It’s Christmas?“

12. Chuck Berry – „Run Rudolph Run“

13. The Darkness – „Christmas Time“

14. Elvis Presley – „Blue Christmas“

15. Aretha Franklin – „Joy to the World“

16. Elton John – „Step Into Christmas“

17. Paul McCartney – „Wonderful Christmastime“

18. Bobby Helms – „Jingle Bell Rock“

19. James Brown – „Santa Claus Go Straight To The Ghetto“

20. Danny Elfman – „What’s This“

21. Tom Petty & The Heartbreakers – „Christmas All Over Again“

22. Belle & Sebastian – „Are You coming over for Christmas?“

23. Vince Guaraldi – „Christmas Time Is Here (Instrumental)“


Arte-Mediathek: Das sind die besten Musik-Dokus und Konzerte

Here comes the rain again. Und wir haben die besten Musik-Dokus und Konzerte der Arte-Mediathek für diese Jahreszeit zusammengestellt. Zwar ohne die Eurythmics, dafür aber mit gesellschaftskritischem Rap von Kate Tempest, den Anfangsjahren David Bowies, mit einem intimen Konzert von Feist, einem Porträt der sonderbaren Kate Bush, jeder Menge Glam Rock und A-capella-Improvisationskunst mit Bobby Mc Ferrin. Kate Tempest bei den Eurockéennes „Life is performance and vanity“ rappt Kate Tempest. Zu den Themen der 33-Jährigen gehören Klassenkampf, Rassismus, Ängste, Gewalt und Macht sowie Sexualität und Geschlecht. Mit dunkler Poesie übt die Lyrikerin und Autorin raue Gesellschaftskritik. Ihre Songs kehren zum…
Weiterlesen
Zur Startseite