Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


„Bohemian Rhapsody“ als einziger Rocksong auf der Liste der beliebtesten Karaoke-Tracks


von

Wenige wird es wundern, doch jetzt ist es offiziell bestätigt worden: Laut eines aktuellen Berichts hat es die Queen-Single „Bohemian Rhapsody“ auf die Liste der beliebtesten und meistgesungenen Karaoke-Songs geschafft – und ist damit der einzige Rocksong auf der gesamten Liste, die „Billboard“ veröffentlicht hat. Der sieben Minuten lange Track aus dem 1975 erschienenen Album „A Night At The Opera“ hat schon seit langem Legendenstatus inne – doch die Popularität des Songs scheint durch das gleichnamige Biopic aus dem Jahr 2018 noch verstärkt worden sein. Die Auflistung der zwanzig beliebtesten Karaoke-Songs bezieht sich auf ein datenbasiertes Ranking der Karaoke-Maschinen-Firma „Singing Machine“. Wie genau die Daten ermittelt wurden, hat das Unternehmen jedoch nicht öffentlich geteilt.

Das ist die Liste der zwanzig beliebtesten Karaoke-Songs:

1. Let It Go (aus dem Film „Die Eiskönigin“)
2. Dance Money (Tones and I)
3. Old Town Road (Lil Nas X feat. Billy Ray Cyrus)
4. Bohemian Rhapsody (Queen)
5. Shallow (aus dem Film „A Star Is Born“)
6. Shake It Off (Taylor Swift)
7. Roar (Katy Perry)
8. Party in the USA (Miley Cyrus)
9. How Far I’ll Go (aus dem Film „Vaiana“)
10. Sweet Caroline (Neil Diamond)
11. Watermelon Sugar (Harry Styles)
12. Thunder (Imagine Dragons)
13. Hakuna Matata (aus dem Film „König der Löwen“)
14. A Million Dreams (aus dem Film „The Greatest Showman“)
15. Do You Want to Build a Snowman? (aus dem Film „Die Eiskönigin“)
16. You’re Welcome (aus dem Film „Vaiana“)
17. A Whole New World (aus dem Film „Aladdin“)
18. This Is Me (aus dem Film „The Greatest Showman“)
19. Under the Sea (aus dem Film „Arielle die kleine Meerjungfrau“)
20. Friends in Low Places (Garth Brooks)

Auf dem ersten Platz findet sich der Song „Let It Go“ aus dem Disney-Film „Die Eiskönigin“ aus dem Jahr 2013 wieder. Auffällig bei der Auflistung ist vor allem, wie wenig divers die Tracks auf der Liste sind: So stammen die meisten  aus Musicalfilmen wie „The Greatest Showman“ (2017) und „A Star Is Born“ (2018) oder aus Disney-Produktionen wie „Vaiana“ (2016), „Die Eiskönigin“, „König der Löwen“ (1994), „Aladdin“ (1992) und „Arielle, die Meerjungfrau“ (1989).

Der Rest setzt sich aus Popsongs zusammen, darunter der Welthit „Old Town Road“ von Lil Nas X feat. Billy Ray Cyrus aus dem vergangenen Jahr, „Dance Monkey“ der australischen Popsensation Tones And I und „Watermelon Sugar“ von Harry Styles. Als einzige Ausnahmen können Neil Diamonds „Sweet Caroline“ aus dem Jahr 1969, „Friends in Low Places“ von Countrystar Garth Brooks und eben „Bohemian Rhapsody“ gezählt werden, der als einziger Rocksong die Stellung hält.


Supergrass: Neuauflage von „In It For The Money“

Auf dem Höhepunkt der Britpop-Welle veröffentlichten Supergrass 1997 ihr zweites Studioalbum „In It For The Money“. Obwohl sich die Bandauf der Platte hörbar weiterentwickelt und an einen wesentlich erwachseneren Sound heranwagt hatte, war „In It For The Money“ sogar noch erfolgreicher als das Debütalbum der Band. Am 27. August 2021 wird nun eine Neuauflage des Klassikers erscheinen. „In It For The Money“ – Zum ersten Mal seit 1997 auf Vinyl Die „In It For The Money – Remastered Expanded Edition“ erscheint am 27. August 2021 in verschiedenen Ausführungen. Das umfangreiche 3-CD-Set, sowie die digitalen Version warten dabei nicht nur mit dem neu…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €