Logo Daheim Dabei Konzerte

19 Uhr: Max Raabe

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Blackout Tuesday

Campino-Hörsturz: Toten Hosen sagen Nova Rock Festival ab

Die Toten Hosen müssen leider erneut ihre Fans enttäuschen: Nach der Absage des zweiten Berlin-Konzertes und ihrem Headliner-Auftritt beim Rockavaria sagt die Band auch ihren Festival-Gig beim Nova Rock Festival in Österreich ab. Grund ist der Hörsturz von Campino, den er nach dem ersten Berliner Waldbühnen-Konzert erlitt.

Immerhin gibt Campino auch ein erstes Statement zu seiner Gesundheit ab: „Trotz der Umstände bin ich guten Mutes, bald wieder an den Start gehen zu können, denn ich bin in besten Händen und werde intensiv betreut.“

Und: Für die abgesagten Konzerte in Bremen und Berlin gibt es schon Nachhol-Termine!

Campino will bald wieder da sein

Tragen den Streifenlok auch im Video zu „Wannsee“: Campino und die Toten Hosen
Campino und die Toten Hosen

Weiter: „Die Ärzte haben mir dringend geraten, in den nächsten Tagen jede überdurchschnittliche Lärm- und Stresssituation unbedingt zu vermeiden, um eine vollständige Genesung zu gewährleisten.“

Die Nova-Rock-Veranstalter bieten Besitzern von Tageskarten für den 14. Juni den Umtausch an – an diesem Datum wollten die Toten Hosen auftreten.

Unten auch das neu aufgestellte Lineup – die veränderten Auftrittsreihenfolgen.

Nova Rock meldet, wir zitieren komplett:

„DIE TOTEN HOSEN sadly have to cancel show at Nova Rock!

Liebe Freunde der Toten Hosen, Nova Rock Festivalbesucher,
leider hat Campino vor mehreren Tagen einen Hörsturz erlitten und muss aufgrund dessen den Auftritt mit den Toten Hosen am 14.6. beim Nova Rock absagen.

„Ich möchte mich bei allen entschuldigen, die jetzt enttäuscht sind. Es tut mir wahnsinnig leid, ich hatte mich selbst sehr auf die nächsten Auftritte gefreut und bedaure zutiefst, nicht spielen zu können. Aber: Alles passiert, wie es passieren muss… Trotz der Umstände bin ich guten Mutes, bald wieder an den Start gehen zu können, denn ich bin in besten Händen und werde intensiv betreut. Kleine Fortschritte sind auch schon zu verzeichnen, ich konnte heute Morgen im Park einen Vogel vernehmen (mit dem gesunden Ohr…). Spaß beiseite: Die Ärzte haben mir dringend geraten, in den nächsten Tagen jede überdurchschnittliche Lärm- und Stresssituation unbedingt zu vermeiden, um eine vollständige Genesung zu gewährleisten. Da wir noch viele tolle Abende mit Euch in diesem Sommer verbringen wollen, werde ich alles tun, ihren Anweisungen zu folgen, um demnächst wieder hundert Prozent an den Start gehen zu können,“ so Campino von den Toten Hosen.

Marco Prosch Getty Images


Ein Teil Musikgeschichte: Diesen Orten wurden großartige Songs gewidmet

Berlin: Iggy Pop – „The Passenger“ https://www.youtube.com/watch?v=D9srgtTTVwk Vielleicht kann sich der eine oder andere noch an das Gefühl erinnern, wie es war, in den Siebzigern durch Westberlin zu streifen – Iggy Pop, der dort zu jener Zeit mit David Bowie lebte, Musik machte und sich von einschlägigen „Künstler-Substanzen“ fernzuhalten versuchte, hat sein damaliges Lebensgefühl im Song „The Passenger“ auf dem Album „Lust For Life“ für die Ewigkeit konserviert. Fotografin Esther Friedman, die sieben Jahre ihres Lebens mit dem Künstler teilte, erklärte einst, dass „The Passenger“ durch Pops Fahrten mit der Berliner S-Bahn inspiriert wurde: I am a passenger I stay…
Weiterlesen
Zur Startseite