Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Christiane Paul: Emmy-Gewinn mit Freudentränen

Kommentieren
0
E-Mail

Christiane Paul: Emmy-Gewinn mit Freudentränen

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Am 21. November 2016 wurden in New York zum 44. Mal die „International Emmy Awards“ vergeben. Mit dem Fernsehpreis werden die besten Fernsehsendungen geehrt, die außerhalb der USA ausgestrahlt werden. Die Academy setzt sich zusammen aus Mitgliedern der globalen Sender aus nahezu 70 Ländern und mehr als 400 Unternehmen.

Die 42-jährige Schauspielerin Christiane Paul wurde bei der Preisverleihung für ihre Arbeit in dem Polit-Thriller „Unterm Radar“ geehrt. Der TV-Film wurde erstmals am 27. September 2015 auf der „Cologne Conference“ uraufgeführt.

Am 14. Oktober 2015 lief „Unterm Radar“ zur Hauptsendezeit in der ARD.

Rührende Dankesrede

Als Paul der Preis verliehen wurde, brach sie in Freudentränen aus. In ihrer Dankesrede erinnerte sie daran, dass Menschen zusammenhalten und gemeinsam an einem Strang ziehen müssen:

„Bitte fürchtet euch nicht vor Terrorattacken. Man muss sich nur klar machen, dass wir alle zusammen gehören und gemeinsam gegen die wahren Probleme dieser Welt kämpfen müssen.“

Nach der Veranstaltung gab Christiane Paul immer noch sichtlich gerührt zu:

„Es ist der Wahnsinn. Das ist das Größte, was mir bis jetzt in meinem Leben passiert ist.“

Weitere Emmys für Deutschland

Deutschland konnte insgesamt noch zwei weitere Emmys für sich verbuchen: Die RTL-Serie „Deutschland 83“ und der Dokumentarfilm „Krieg der Lügen“ wurden ebenfalls mit der begehrten Auszeichnung bedacht.

Video: Bono nimmt den „Woman Of The Year“-Award entgegen – „lächerlich!“

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben