Spezial-Abo

ROLLING STONE Talk

„Sign O' The Times“ von Prince: Gespräch mit Michel Birbæk

Jetzt anhören


Video: Carrie Fisher über ihre Affäre mit Ford – „Ein einziger langer One Night Stand“


von

Carrie Fisher hat erstmals seit ihrer Enthüllung, dass sie und ihr „Star Wars“-Kollege Harrison Ford am Set von „Krieg der Sterne“ eine Affäre gehabt hatten, über die Zeit gesprochen.

Im Rahmen ihrer kommenden Autobiografie „The Princess Diarist“, in der die Liebelei Thema ist, stellte die 60-Jährige sich den Fragen von Savannah Guthrie in der „Today Show“.

Über 40 Jahre wurde die Affäre geheimgehalten – „Ich bin erstaunt über die Reaktionen“, sagte Fisher nun in Bezug auf die Verwunderung im Netz. Die Fans hätten doch ständig darüber spekuliert, ob zwischen dem „Star Wars„-Pärchen, das im zweiten Teil, „Das Imperium schlägt zurück“ (1980) zueinander findet, auch im echten Leben was gelaufen sei. „Die Leute haben ja auch den Spitznamen ‚Carrison‘ für uns erfunden.“

„Es bekam mir nicht gut“

Drei Monate lang sollen sie und Ford seit den Dreharbeiten in den Elstree Studios von Hertforshire (England) verbandelt gewesen sein. Erstmals nahe sei man sich nach der Geburtstagsparty von „Star Wars“-Regisseur George Lucas gekommen. „Es wurde dann ein einziger langer One Night Stand“, so die Schauspielerin. „Ich war erleichtert, als es zum Ende kam. Es bekam mir nicht gut.“

Fisher war 19 damals – Harrison Ford 33. Er war verheiratet, dazu zwei Kinder. Ob sie verliebt gewesen sei in ihn, wollte Moderatorin Guthrie wissen. „Ich war 19. Ja, also … ich nahm solche Dinge ernst.“

Hier geht’s zum Clip.


An dieser Stelle findest du Inhalte von Rolling Stone

Um mit Inhalten von Rolling Stone zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Rolling Stone aktivieren


„The Mandalorian“: Disney+ gibt Erscheinungsdatum für Staffel 2 bekannt

Disney+ hat das Erscheinungsdatum der zweiten Staffel von „The Mandalorian“ bekannt gegeben. Das Abenteuer um den beliebten Baby-Yoda und seinen behelmten Kumpanen wird am 30. Oktober fortgesetzt. Auf Twitter verkündete der Streaming-Dienst die Neuigkeiten. Die Dreharbeiten zur zweiten Staffel waren bereits abgeschlossen, als der Corona-Lockdown die Produktion Mitte März vorübergehend einstellte. Die Arbeiten für Staffel drei sollen demnach bereits ebenfalls in Gang gewesen sein. Baby Yoda und der Kopfgeldjäger „The Mandalorian“ spielt fünf Jahre nach dem 1983 gedrehten Star-Wars-Film „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ und handelt von einem Kopfgeldjäger, der den unbenannten, aber von Fans Baby Yoda getauften Charakter davor bewahren…
Weiterlesen
Zur Startseite