Corona: New Jerseys Einwohner halten „einen Springsteen“ Abstand


von

In seiner Heimat New Jersey ist man zweifellos stolz auf Bruce Springsteen. So stolz, dass der Sänger dort nun buchstäblich zum Symbol der Sozialen Distanzierung während der Coronakrise geworden ist. Denn der Maßstab des einzuhaltenden Mindestabstand wird in New Jersey nämlich nicht länger mit „ein bis zwei Metern“ sondern „einem Springsteen“ gemessen.

Mit über 50.000 bestätigten COVID-19-Fällen, gilt der Bundesstaat New Jersey als einer der am schlimmsten Betroffenen in den USA. Entsprechende Maßnahmen zu setzten und die weitere Ausbreitung des Virus zu stoppen, oder zumindest zu verlangsamen, gilt dort nun als oberste Priorität. Um den Einwohnern die Einhaltung von Schutzmaßnahmen etwas zu erleichtern, haben die Behörden auf niemand Geringeren als ihren „Local Hero“ Bruce Springsteen zurückgegriffen. Auf dem offiziellen Twitter-Account wurde ein Tipp veröffentlicht, der dabei helfen soll den Sicherheitsabstand von zwei Metern einzuhalten. So heißt es in dem Tweet: „Erinnerung: Haltet mindestens ‚einen Springsteen‘ Abstand zwischen euch und anderen“.

Auch wenn die meisten Twitter-User den Tipp als durchaus amüsant ansahen, gab es dennoch den einen oder anderen eingefleischten Springsteen-Fan, der auf Genauigkeit bedacht war – und machte darauf aufmerksam, dass der Sänger tatsächlich wesentlich kleiner als zwei Meter wäre.