Highlight: 9 unvergessliche Anekdoten aus dem Leben von Dave Grohl

Dave Grohl: „Ich habe nie das neue Album von Queens Of The Stone Age erwähnt“

Für Fans von Dave Grohl und Queens Of The Stone Age gab es vor einiger Zeit großartige Nachrichten. Wie Billy Gibbons von ZZ Top behauptete, seien die Musiker gemeinsam im Studio gewesen, um am neuen Album der Stoner-Rockband zu arbeiten. Doch wie sich nun herausstellte, hatte Billy etwas ganz und gar falsch verstanden.

„Letzen Monat habe ich am neuen Album von Queens Of The Stone Age mitgearbeitet“, so Gibbons damals. „Dave Grohl hat auch mitgemacht und ein großes Grillfest organisiert. Also gab  es ein interessantes Zusammentreffen. Wir haben eine Stunde nur damit verbracht, Geschichten zu erzählen und in Erinnerungen zu schwelgen.“

„Songs For The Deaf“ von Queens Of The Stone Age jetzt auf Amazon bestellen

Wie Grohl selbst nun aber aufklärte, sei seine Verbindung zu Josh Homme aktuell ausschließlich kulinarischer Natur: „Ich habe nie erwähnt, dass ich auf dem neuen Queens-Of-The-Stone-Age-Album bin. Weißt du, was Josh und ich in letzter Zeit zusammen gemacht haben? Wir sind Motorrad gefahren und haben Waffeln gegessen. Das ist alles.“

Waffeln statt Album

„Ich kann dir sagen, das bringt einen spaßigen Morgen. Wir haben das schon mehrmals gemacht und es ist wirklich verdammt großartig. Aber natürlich wünschte ich, ich wäre auf dem neuen Queens-Album. Ich liebe es, mit Josh zu spielen. Er ist einer meiner besten Freunde, aber im Moment sind es nur Motorräder und Waffeln.“ Zuletzt wirkte Grohl auf dem QOTSA-Album „…Like Clockwork“ mit, das 2013 erschien.

Einen letzten Hoffnungsschimmer gibt es allerdings noch: Wie der Foo-Fighters-Sänger kürzlich andeutete, könnte eventuell bald ein neues Album mit „Them Crooked Vultures“,  seiner Supergroup mit John Paul Jones von Led Zeppelin und Josh Homme erscheinen.


Nirvana: Teil-Reunion mit Dave Grohls Tochter

Bei einem Teil-Reunion-Konzert von Nirvana übernahm Dave Grohls Tochter Violet den Gesang – die 13-jährige nahm also den Platz ein, den einst Kurt Cobain ausfüllte. Die Band setzte sich bei ihrem Auftritt am Samstag im Hollywood Palladium aus den Nirvana-Musikern Dave Grohl, Krist Novoselic und Pat Smear zusammen. Dazu St. Vincent und Beck, beide an der Gitarre. Fünf Songs in 25 Minuten. Violet Grohl sang „Heart-Shaped Box“ aus dem „In Utero“-Album. St. Vincent übernahm „Lithium“, Beck setzte sich mit „In Bloom“, „Been a Son“ und dem Bowie-Cover „The Man Who Sold The World“ in der „MTV Unplugged“-Version auseinander. Nirvana: Teil-Reunion…
Weiterlesen
Zur Startseite