Highlight: Coming Soon: Das sind die meisterwarteten Alben 2020

Neues Queens-Of-The-Stone-Age-Album mit Dave Grohl und Billy Gibbons

Das neue Album von Queens Of The Stone Age hat wieder eine beeindruckende Besetzung zu bieten. Auch dieses Mal arbeiten bekannte Rockgrößen auf Aufnahmen der Band mit, deren einzig beständiges Mitglied Josh Homme ist. Wie nun bekannt gegeben wurde, sind diesmal Foo-Fighters-Sänger Dave Grohl und Billy Gibbons von ZZ Top als Bandmitglieder auf Zeit mit dabei.

„Villains“, das siebte QOTSA-Studioalbum, erschien 2017. An der neuen Platte wird laut Gibbons schon intensiv gearbeitet: „Wir wurden alle von Dave Grohl zu einem Grillabend eingeladen. So ist ein wirklich interessantes Zusammentreffen entstanden.“ Von Josh Homme selbst wurde das neue Album zwar noch nicht bestätigt, doch der ZZ-Top-Mann sparte nicht mit Versprechungen: „Er hat das Album schon fertiggestellt. Ich glaube, es soll an Halloween erscheinen. Es wird sehr gut.“

„Villains“ von Queens of the Stone Age jetzt auf Amazon bestellen

Dave Grohl konnte man bereits 2013 auf „Like Clockwork“ hören. Auch in Hommes Radio-Show „Alligator Hour“ war der ehemalige Nirvana-Schlagzeuger kürzlich zu Gast, um über die Zusammenarbeit zu sprechen. Dabei entdeckten die beiden ihre gemeinsame Liebe zu Pop-Newcomerin Billie Eilish.

Für Grohl ist Billie Eilish wie Nirvana und Morrissey

Bereits Anfang des Jahres hatte Grohl erzählt, dass er ein großer Fan der 17-Jährigen sei. Durch seine Tochter war er auf die Musikerin aufmerksam geworden und sieht in ihr seitdem die Rettung des Rock ’n‘ Roll: „Wenn ich mir so jemanden wie Billie Eilish ansehe, wird mir klar, dass Rock ’n‘ Roll nicht mal ansatzweise tot ist.“

„Billie Eilish ist ein ähnliches Phänomen wie damals Nirvana Anfang der 90er“, so Grohl. „Sie hat eine ganz bestimmte Verbindung zu ihrem Publikum – wie auch Morrissey. Sie live zu sehen hat sich angefühlt, als wäre man Teil etwas ganz Großem.“ Da konnte Homme ihm nur zustimmen: „Ja, da passiert gerade etwas.“

Dave Grohl und Josh Homme nahmen bereits zusammen mit Led-Zeppelin-Bassist John Paul Jones als Supergroup Them Crooked Vultures ein gemeinsames Album auf.

Jason Kempin WireImage

Welchen „heißen Scheiß“ haben die Foo Fighters zum Band-Jubiläum ausgeheckt?

Die Foo Fighters haben ihre Anhänger auf das in diesem Jahr anstehende 25. Jubiläum ihrer Bandgründung vorbereitet. Das könnte so einige Überraschungen bereithalten. Frontmann Dave Grohl, der am Dienstag 51 Jahre alt wurde, rät den Fans deshalb auch, sich lieber schon einmal „anzuschnallen“, denn die Band habe ein „verrücktes Jahr voll mit richtig heißem Scheiß“ geplant. In einer Social-Media-Botschaft mit dem einfachen Titel „Dave Grohl on 25 Years of Foo Fighters“ zeigte sich Grohl mächtig stolz über das Erreichte: „Heilige Scheiße!!!! 25 Jahre?! Danke, dass ihr Jahr für Jahr bei uns seid... dass ihr mitgesungen und jede Show zum besten…
Weiterlesen
Zur Startseite