Highlight: Traurige Lieder: 20 legendäre melancholische Songs

David Bowie: Kannte er überhaupt alle Geheimnisse hinter dem Artwork von „Blackstar“?

Auch ein Jahr nach dem Release von David Bowies „Blackstar“ werden immer wieder neue Geheimnisse um das Artwork gelüftet. Der Designer Jonathan Barnbook sagt, dass es weitere Überraschungen enthält – von denen selbst der Sänger nichts wusste.

„Von Anfang an haben wir besprochen, dass wir nicht alles offenbaren wollen. Es gibt bestimmte Geheimnisse im Artwork, die bislang nicht entdeckt wurden,“ sagt Jonathan Barnbook dem „NME“.

Der Designer erklärt, dass Bowie ihn gebeten hätte Geheimnisse in das Artwork einzubauen und nicht alle davon gekannt hätte. Er sagt, dass er von einem Moment inspiriert wurde, wo er und Bowie sich uneinig gewesen sind. Das war während der 2013er Ausstellung „David Bowie Is“.

Ein Streit mit Bowie brachte den Designer auf die Idee

Barnbook hatte grob gehaltene Designs für die Gestaltung des Ausstellungstücks von „The Next Day“ gewählt. Eine Wahl, die Bowie traurig machte. „Er rief mich an und sagte ‚Du hast mich nicht gefragt, ob du die Roh-Designs in die Ausstellung packen sollst‘,“ sagt Jonathan Barnbook.

„Ich sagte: ‚Ich dachte es würde den Menschen helfen zu verstehen, wie wir darauf gekommen sind‘, woraufhin er sagte ‚Das spreche ich dir nicht ab, aber das Endresultat, dass du zeigst, sind die Entwürfe‘,“ führt Barnbook weiter aus.

Barnbook: David Bowie kannte nicht alle Geheimnisse hinter dem Artwork von „Blackstar“

Barnbook sagt, dass ihm dieses Gespräch eine Lehre war: „Wenn das Endprodukt nicht komplett fertig ist, dann kannst du die Bedeutung ändern.“ Bei „Blackstar“ nahm er sich das zu Herzen. Deshalb schweigt er über die vielen, bislang unentdeckten Geheimnisse im Artwork.

„Es gibt weitere Dinge, die ich in Zukunft offenbaren kann, ich werde es aber nicht machen … Wir leben in einer Welt, in der alles dadurch, dass es online ist, verifiziert wird. Menschen twittern mich an und ich antworte ihnen nicht,“ sagt er.

„Ich denke, der kreative Prozess, diese Elemente zusammenzuführen und herauszufinden, was die geheime Botschaft ist, ist etwas, dass er (Bowie) sehr begrüßt hätte.“

David Bowies „Blackstar“: Und noch mehr Geheimnisse gelöst!


Traurige Lieder: 20 legendäre melancholische Songs

Natürlich hat kaum ein Mensch Lust, längere Zeit traurig zu sein. Und doch ist es so, dass es Millionen von Menschen gibt, die sich mit großer Leidenschaft melancholische Songs anhören. Gerade im Herbst und Winter, wenn der Regen aus den grauen Wolken tropft und die Sonne sich rar macht. Aber auch im Sommer, wenn die unablässig strahlende Sonne mal zu nerven beginnt. Mal abgesehen von der Tatsache, dass es einfach unzählige deprimierende Lieder gibt, sind solche trüben Klänge sogar gut für die Gesundheit. Zwei Forscher von der FU Berlin wiesen in einer Studie mit über 700 Teilnehmern nach, dass viele…
Weiterlesen
Zur Startseite