Search Toggle menu
Die Streifenpolizei - der Podcast für Film & Serien vom Rolling Stone & Musikexpress
Highlight: Diese Filme von Ingmar Bergman muss man gesehen haben

David Lynch und Angelo Badalamenti veröffentlichen Album als Thought Gang

Das Esoterik-Jazz-Projekt Thought Gang entstand während der Produktion von „Twin Peaks – Der Film“, der 1992 erschien. Der Soundtrack enthielt schließlich zwei vorläufige Tracks des Albums, das jetzt erst, ein Vierteljahrhundert, später veröffentlicht wird.

Regisseur David Lynch und Komponist Angelo Badalamenti arbeiteten von 1991 bis 1993 an dem Material. Damals stellte sich die große Frage, wer singen sollte. Badalamenti bekundete Interesse; Lynch erinnert sich: „Ich hatte Angelo vorher singen gehört, er hatte auf Demos und so gesungen und ich wusste, wie er klang und dachte, er würde sich blamieren. Ich dachte, das könne auf keinen Fall funktionieren.“

Doch Badalamenti überzeugte ihn mit seinem gesprochenen Gesang – den man auch auf dem Vorboten „Woodcutters From Fiery Ships“ hören kann.

Kooperation

Teile des Materials von „Thought Gang“ – selbstbetiteltes Debüt – wurden in Szenen von „Hotel Room“ (1993), „Mulholland Drive“ (2001), „Inland Empire“ (2006) und der dritten Staffel von „Twin Peaks“ (2017) verwendet. Am 02. November erscheint das Album, das sich auf dem Cover als moderne Musik ankündigt, via Scared Bones Records auf LP, CD und digital.

Trackliste von „Thought Gang“:

  • 1. Stalin Revisited
  • 2. Logic and Common Sense
  • 3. One Dog Bark
  • 4. Woodcutters From Fiery Ships
  • 5. A Real Indication
  • 6. Jack Paints It Red
  • 7. A Meaningless Conversation
  • 8. Frank 2000 Prelude
  • 9. Multi-Tempo Wind Boogie
  • 10. The Black Dog Runs at Night
  • 11. Frank 2000
  • 12. Summer Night Noise


Rammstein: Ist nach der Tournee Schluss für Kruspe?

Für April wird das neue, noch unbetitelte Album von Rammstein erwartet, die Stadion-Konzerte sind ausverkauft, und die Tour könnte durchaus bis 2022 dauern – wie Bandgitarrist Richard Kruspe bekannt gab. Was bei all der Euphorie etwas unterging, sind die Pläne für die Zeit nach Platte und Konzertreise. Wie Kruspe bereits im November 2018 mitteilte, gibt es keinerlei Zukunftspläne mit der Band – zumindest für ihn. „Nach dem nächsten Rammstein-Album ist Schluss“, sagte der 51-jährige zu „Rock Antenne“. Der Sender zitiert ihn mit den Worten, er wisse nicht, ob die Musiker ohne ihn weitermachen. Kruspe ist einer der prägenden Songwriter des…
Weiterlesen
Zur Startseite