Highlight: Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers – alle Infos zum finalen Teil der neuen Trilogie

Der junge Han Solo: Diese drei Finalisten sind im Rennen

Ende 2018 soll er in die Kinos kommen, der Solo-Film von Han Solo, der zeitlich irgendwo zwischen „Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith“ und „Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung“ angesiedelt ist. Derzeit wird noch fieberhaft nach einem passenden Schauspieler gesucht, der den jungen Schmuggler verkörpern soll. Ein Nachfolger für Harrison Ford scheint aber so gut wie gefunden worden zu sein.

Hollywood Reporter“ will von verschiedenen Quellen erfahren haben, dass drei Jungschauspieler auf der Liste der Finalisten stehen. Es ist gut möglich, dass neben den drei Akteuren auch noch weitere Schauspieler im Rennen sind, aufgrund der hohen Geheimhaltungsstufe liegen diesbezüglich aber keine weiteren Informationen vor.

Bei den drei Finalisten handelt es sich um:

  • Alden Ehrenreich (26 Jahre)
  • Jack Reynor (24 Jahre)
  • Taron Egerton (26 Jahre)

Alden Ehrenreich dürfte vielen vor allem durch seine Rolle des Hobie Doyle in „Hail, Caesar!“ im Gedächtnis geblieben sein. Jack Reynor wurde primär durch „Transformers: Age Of Extinction“ bekannt. Der große Durchbruch von Taron Egerton gelang mit der Agenten-Actionkomödie „Kingsman: The Secret Service“.

Die drei Jungschauspieler konnten sich bisher gegen mehr als 2.500 Bewerber im Alter von 18 bis 32 Jahren durchsetzen. Für wen sich Disney endgültig entscheidet, sollte innerhalb der nächsten Wochen geklärt werden. Gerüchten zufolge soll der junge Han Solo bereits in im Dezember 2016 erscheinenden Spin-Off „Rogue One: A Star Wars Story“ einen kurzen Gastauftritt haben.

Der noch namenlose Han-Solo-Film wird von den Regisseuren Phil Lord und Christopher Miller gedreht, das gleiche Duo, das auch schon „21 Jump Street“ und „22 Jump Street“ mit Jonah Hill und Channing Tatum inszeniert hat. US-Kinostart von den Abenteuern des jungen Han Solos ist der 25. Mai 2018.


Schon
Tickets?

„Star Wars“: Extrem seltene Action-Figur von Boba Fett könnte Rekord-Preis erzielen

Eine Boba-Fett-Action-Figur ist eine der begehrtesten Sammlerstücke der „Star Wars“-Galaxie. Ein Exemplar steht aktuell zur Auktion und könnte einen Preis von 500.000 US-Dollar erreichen. Die legendäre Figur wird in Pennsylvania versteigert und übersteigt bereits die erste angesetzte Grenze von 120.000 US-Dollar – Rekord, denn das teuerste „Star Wars“-Spielzeug ist bisher für 122.926 US-Dollar verkauft worden. Weniger als 100 Modelle der Kult-Figur wurden hergestellt, die zudem schnell wieder aus den Regalen verbannt wurden, nachdem ihr Raketenabwehr-Rucksack als Erstickungsgefahr für Kinder galt. Es wird angenommen, dass es heute weniger als 30 Figuren gibt. Kelly McClain, eine Sprecherin des Auktionshauses, sagte gegenüber „The Post“: „Es…
Weiterlesen
Zur Startseite