ROLLING STONE-Ausgabe 07/2019 MIT EXKLUSIVER PHIL COLLINS 7-INCH SINGLE

Deutsche Schauspielerinnen und ihre Musik: Marlene Dietrich & Co.

Viele Schauspielerinnen sind nicht nur im Film zu sehen, sondern machen sich durch ihre Musik auch hörbar. Welche deutschen Darstellerinnen neben der Filmografie auch eine Liste an veröffentlichen Singles und Alben vorzuweisen haben, erfahren Sie hier.

Marlene Dietrich

Als Marlene Dietrich 1930 im Film „Marokko“ eine andere Frau küsst, positionierte sie sich klar gegen die in der Gesellschaft fest verankerten, starren Geschlechterrollen. Die deutsche Stilikone war oft im Smoking anzutreffen und sprach mit einer tiefen, rauchigen Stimme. Bereits 1992 verstarb sie in einem Alter von 91 Jahren. Als Legende hinterlässt sie eine lange Filmografie und viel Musik.

Marlene Dietrich – Das Beste 1929-1959 jetzt bei Amazon.de bestellen

Anna Loos

In den Anfängen ihrer musikalischen Karriere spielte die gebürtige Brandenburgerin in einer Punkband, die den Namen Leck mich am Arsch trug. Mittlerweile ist sie unter ihrem Geburtsnamen unterwegs: Anna Loos. Ihr erstes Album „Werkzeugkasten“ erschien 2019, im Frühjahr war die unter anderem aus „Tatort“ und „Helen Dorn“ bekannte Schauspielerin auf Tour. Außerdem sei erwähnt, dass Anna Loos zwölf Jahre lang Teil der 1978 in Ost-Berlin gegründeten Rockband Silly war. Erst Ende 2018 stieg sie aus.

Kooperation
Anna Loos – Werkzeugkasten jetzt bei Amazon.de bestellen

Yvonne Catterfeld

Dieter Bohlen produzierte den Song, mit dem Yvonne Catterfeld ihren musikalischen Durchbruch feierte: „Für dich“ ist gleich der erste Track auf ihrem bisher erfolgreichsten Album „Meine Welt“, das vor knapp 16 Jahren veröffentlicht wurde. Alle paar Jahre erscheint ein neuer Langspieler; währenddessen spielt die Popsängerin in Filmen wie „Keinohrhasen“ und „Sputnik“ mit. Nebenbei sitzt Catterfeld seit 2016 bei „The Voice of Germany“ in der Jury. Nur ein Jahr später gründete sie ihre eigene Plattenfirma „Veritable Records“.

Yvonne Catterfeld – Guten morgen Freiheit jetzt bei Amazon.de bestellen

Barbara Schöneberger

Barbara Schöneberger ist überall. Als Moderatorin scheucht sie beispielsweise Günther Jauch und Thomas Gottschalk von A nach B, sie hat ein eigenes Radio für alle Lebenslagen und ein Magazin, das ihren Vornamen trägt. Als 2007 ihr Debütalbum erscheint, trägt dieses den Namen „Jetzt singt sie auch noch!“. Das trifft den Nagel wohl auf den Kopf.

Barbara Schöneberger – Jetzt singt sie auch noch! jetzt bei Amazon.de bestellen

Katja Riemann

Katja Riemann, eine Grande Dame des deutschen Fernsehens, erhielt im Laufe ihrer Karriere zahlreiche Auszeichungen. Darunter nicht nur Filmpreise, sondern zuletzt auch den Courage-Preis. Im Jahr 2010 ging sie sogar mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande nach Hause. Riemann engagiert sich seit Jahren kontinuierlich für Menschenrechte, eine demokratische Gesellschaft und beispielsweise gegen die Beschneidung von Mädchen. Genauso vielfältig wie ihr soziales Engagement scheinen ihre musikalischen Interessen: Sie veröffentlichte mehrere Alben. Pop ist genauso vertreten wie Jazz.

Nina Hagen

Nina Hagen ist eigentlich keine Schauspielerin, die auch mal singt. Eher ist sie die Godmother of Punk, die zur Schauspielerin wurde, aber eben niemals von ihrem Thron hinuntersteigen musste. Und diesen auch nie aufgab. 2010 erschien ihr letztes Studioalbum „Personal Jesus“, sie hatte Sprechrollen in Tim Burtons „The Nightmare Before Christmas“ und gilt gleichzeitig als Pionierin der Neuen Deutschen Welle.

Nina Hagen – Nina Hagen Band jetzt bei Amazon.de bestellen

Nico

Nico hieß eigentlich Christa Päffgen und wuchs in einer deutschen Kleinstadt nahe Berlins auf. Von dort aus geriet sie in den Dunstkreis Andy Warhols und ist auf dem legendären Debütalbum von The Velvet Underground zu hören. Ihre Stimme ist tief, gesegnet mit wunderschöner Traurigkeit. Nico gilt als das erste deutsche Supermodel und genau diese Rolle der blonden, blauäugigen Schönheit lastete schwer auf ihren Schultern. Sie färbte sich die Haare dunkel, wollte nicht mehr Teil von The Velvet Underground sein, nur um schön auszusehen. Auf ermutigende Worte Jim Morrisons hin begann sie, eigene Musik zu schreiben. Währenddessen spielte sie ebenfalls in einigen Filmen mit.

Nico – The Marble Index jetzt bei Amazon.de bestellen

Weitere Highlights


Provokanter Chronist der Gegenkultur: Regisseur Peter Whitehead ist tot

Peter Whitehead, einer der provokantesten britischen Filmemacher und zugleich Autor zahlreicher Bücher, ist im Alter von 82 Jahren bereits am 10. Juni gestorben. Das meldete am späten Donnerstagabend (13. Juni) der britische „Guardian“. Mit Filmen wie „Wholly Communion“ oder „Benefit Of The Doubt“ setzte er der Gegenkultur der 60er-Jahre in London und New York ein Denkmal und erwies sich als einer ihrer intellektuell versiertesten Begleiter. „Wholly Communion“, 1965 in der Royal Albert Hall gedreht, zeigt etwa einen Dichterwettbewerb, bei dem Beat-Poeten wie Allen Ginsberg gegen Querdenker wie Ernst Jandl antraten, und hielt dabei den Wirbelsturm der geradezu subversiven Gedanken dieser…
Weiterlesen
Zur Startseite
Kooperation