Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Donald Trump: Sein Ex-Butler fordert die Ermordung von US-Präsident Barack Obama

Kommentieren
0
E-Mail

Donald Trump: Sein Ex-Butler fordert die Ermordung von US-Präsident Barack Obama

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Anthony Senecal, 84-jähriger Ex-Butler von Donald Trump, ruft zum Mord an Obama auf.

Auf seiner privaten Facebook-Seite, deren Inhalte nur für seine Freunde sichtbar sind, forderte Senecal mehrmals die Ermordung des US-Präsidenten. Das hat die Website „Mother Jones“ aufgedeckt. So schrieb Senecal erst am Mittwoch, den 11. Mai 2016, folgende Botschaft:

„An all meine Freunde auf Facebook, dies ist eine kurze Notiz an euch bezüglich unseres eiterköpfigen ‚Präsidenten‘ !!!! Dieser Charakter, den ich als Null (0) bezeichne, hätte schon während seiner ersten Amtszeit vom Militär gestoppt und als feindlicher Agent erschossen werden sollen !!!!! Stattdessen sitzt er immer noch im Büro und tut alles dafür, um unser Amerika, so wie wir es alle kennen und lieben, auszuweiden !!!!! Doch jetzt kommt Donald J Trump, um der Korruption in der Regierung ein Ende zu setzen !!!! Die sogenannte Elite, die nichts weiter ist als ein Hundehaufen auf eurem Vorgarten, zittert vor Angst, weil ein neuer Sheriff in die Stadt kommt, der die Korruption der amerikanischen Bevölkerung (EUCH) stoppen will !!!! Ich kann es nicht fassen, dass eine gemeine Mörderin (Killery Clinton) antreten darf ODER ein Kommunist wie Bernie !!!! Komm schon, Amerika, zieh deine Erwachsenen-Hose an—bei dieser Wahl habt ihr ein Mitspracherecht—BEWEGT EUREN ARSCH UND WÄHLT !!!! Danke !!!!“

Diese hasserfüllte Botschaft war allerdings nicht die einzige Nachricht, die Trumps Ex-Butler gegen Barack Obama auf Facebook geteilt hat. Am 21. April 2015 schrieb er:

„Es sieht so aus, als ob der faule Bastard Null (0) versucht, den Kongress erneut auszumanövrieren. Sollte die Wahrheit ans Licht kommen, gehört dieses Arschloch wegen Verrats gehängt!!!“

Vor fast einem Jahr, am 23. Mai 2015, forderte Senecal gar zu einer Revolution auf:

„Ich denke, dass es an der Zeit ist für die ZWEITE AMERIKANISCHE REVOLUTION !!!!! Wir können diese krumme Regierung nur so ändern, indem wir sie den Abfluss herunterspülen !!!!! Mit dem kenianischen Verrat an der Macht könnte es jetzt an der Zeit sein !!!!! Mit meinem letzten Atemzug werde ich Amerika dabei helfen, die von Abschaum infizierte Regierung zu reinigen. Und falls das bedeutet, dass ich den eierlosen Schwanzkopf aus der weißen Moschee ziehen und seinen dürren Hintern in der Vorhalle aufhängen muss–ich bin dabei !!!!!“

Die gesamte Facebook-Timeline von Anthony Senecal ist voll von extremistischen Botschaften und faschistischen Kommentaren. Am 12. Mai 2016 veröffentlichte der für die Sicherheit des Präsidenten zuständige Secret Service eine Stellungnahme und erklärte, dass man eine Untersuchung gegen Trumps Ex-Butler einleiten werde.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben