Highlight: AC/DC Countdown: Alles, was wir über das neue Album und die Tour mit Brian Johnson wissen

Ed Sheeran: Große Stadion-Tour im Sommer 2018 – Tickets und Termine hier

Ed Sheeran kommt im Sommer 2018 für vier Mega-Auftritte nach Deutschland. Er wird in den Olympiastadien in Berlin (19.07.) und München (29.07.), sowie auf dem Flughafen in Essen (22.07.) und der Trapprennbahn in Hamburg (25.07.) auftreten.

Bereits im März sprach Sheeran im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news über eine Open-Air-Tour. Auf die Frage, welchen Rekord er eines Tages erreichen möchte, antwortete der Brite: „Ich würde es lieben, mal in deutschen Stadien zu spielen.“ Insgesamt umfasst seine Tournee 25 Stationen in ganz Europa. Unter anderem wird er zweimal im Londoner Wembley-Stadion auftreten.

Personalisierte Tickets

Die Tickets dafür sind ab 65 Euro und ab Samstag, den 8. Juli, um 11 Uhr ausschließlich online unter auf eventim erhältlich. Pro Bestellung können maximal vier Karten erworben werden. Besonderheit: Um dem sogenannten Ticketzweitmarkt, absurden Preisen und Fan-Abzocke einen Riegel vorzuschieben, werden die Tickets personalisiert verkauft, das heißt der Name des Ticketkäufers wird auf die Tickets aufgedruckt.

Beim Einlass muss zumindest der auf dem Ticket aufgedruckte Nachname mit dem vorzulegenden Ausweisdokument übereinstimmen, die zweite (und gegebenenfalls dritte und vierte) Person erhält nur gleichzeitig mit der sich ausweisenden Person Zutritt. Auf Verlangen ist ebenfalls die Buchungsbestätigung nachzuweisen. Die Tickets sind nicht übertragbar.

Ed Sheeran – Deutschlandtour 2018

  • 19.07.2018: Berlin, Olympiastadion
  • 22.07.2018: Essen, Flughafen Essen/Mülheim
  • 25.07.2018: Hamburg, Trabrennbahn Bahrenfeld
  • 29.07.2018: München, Olympiastadion

Die besten und wichtigsten Tourneen im zweiten Halbjahr 2017: Mit den Gorillaz, Nick Cave & The Bad Seeds, Tori Amos, u.v.m.


Schon
Tickets?

Arte-Mediathek: Das sind die besten Musik-Dokus und Konzerte

Here comes the rain again. Und wir haben die besten Musik-Dokus und Konzerte der Arte-Mediathek für diese Jahreszeit zusammengestellt. Zwar ohne die Eurythmics, dafür aber mit gesellschaftskritischem Rap von Kate Tempest, den Anfangsjahren David Bowies, mit einem intimen Konzert von Feist, einem Porträt der sonderbaren Kate Bush, jeder Menge Glam Rock und A-capella-Improvisationskunst mit Bobby Mc Ferrin. Kate Tempest bei den Eurockéennes „Life is performance and vanity“ rappt Kate Tempest. Zu den Themen der 33-Jährigen gehören Klassenkampf, Rassismus, Ängste, Gewalt und Macht sowie Sexualität und Geschlecht. Mit dunkler Poesie übt die Lyrikerin und Autorin raue Gesellschaftskritik. Ihre Songs kehren zum…
Weiterlesen
Zur Startseite