Eventim: Ticket umschreiben und umpersonalisieren – so einfach geht’s!

Immer mehr beliebte Musiker und Bands gehen dazu über, ausschließlich personalisierte Tickets zu verkaufen, um es Tickethändlern auf dem Schwarzmarkt schwer zu machen. Will man die Eintrittskarte allerdings wegen Krankheit oder eines anderen Verhinderungsgrunds verschenken oder verkaufen, muss man das Ticket umschreiben oder umpersonalisieren lassen, damit es bei der Einlasskontrolle nicht zu Problemen kommt.

Besonders bei Konzerten von Ed Sheeran, Rammstein und Helene Fischer, drei beliebte Acts, bei denen Tickets schnell ausverkauft sind, werden personalisierte Tickets angeboten. Tickethändler, die auf Ebay oder auf Viagogo zum Teil horrende Preise für die erworbenen Eintrittskarten verlangen, sollen durch den zusätzlichen Personalisierungsaufwand abgeschreckt werden. Für Fans bedeutet das je nach Ticket-Art: Schon bei der Bestellung müssen die Namen der Konzertbesucher angegeben werden oder sämtliche Besucher müssen in Begleitung des Käufers erscheinen.

Hilfe von Eventim: Ticket umschreiben ist einfacher als gedacht

Von einem überteuerten Kauf von Dritten oder Zwischenhändlern, die für andere verkaufen, ist also abzuraten. Schließlich können Sie nicht sichergehen, dass das Ticket letztlich auch wirklich vom Verkäufer auf Ihren Namen umgeschrieben wird. Wenn Sie dagegen ein Ticket geschenkt bekommen oder Freunde Ihnen ihre Einlassberechtigung zu einem guten Preis verkaufen, können Sie beim Anbieter Eventim das Ticket umschreiben lassen. Im Helpcenter finden Sie dazu nähere Informationen – in den häufig gestellten Fragen erklärt der Anbieter den Prozess folgendermaßen:

Im Helpcenter von Eventim wird erklärt, wie man ein Ticket umschreiben und umpersonalisieren kann
Im Helpcenter von Eventim wird erklärt, wie man ein Ticket umschreiben und umpersonalisieren kann

Zum Umschreiben oder Umpersonalisieren des Tickets sollten Verkäufer also unbedingt die Bestellnummer und Ihre Login-Daten für Eventim bereithalten. Anschließend können Sie eine Änderung im Kundenbereich veranlassen. Achten Sie dabei auf eine korrekte Schreibweise des neuen Namens. Für den Service wird laut Eventim eine Bearbeitungspauschale fällig.

Bedenken Sie auch, dass auf diese Weise lediglich bei Eventim gekaufte Karten sowie Tickets von Partnern des Unternehmens umgeschrieben werden können. Haben Sie Ihre Karte bei einem anderen Anbieter erworben, müssen Sie diesen um eine Umschreibung bitten.

Das Umschreiben ist auch recht kurzfristig noch möglich, allerdings ist damit für gewöhnlich auch eine Menge Stress verbunden. Grundsätzlich sollten Sie sich stets so schnell wie möglich darum kümmern, dass die Tickets mit dem richtigen Namen versehen sind.

Unterschied zwischen Käufer- und Besucherpersonalisierung beachten

Beim Ticketanbieter gibt es eine „Käufer“- und eine „Besucherpersonalisierung“. Bei Ersterem steht der Name des Käufers auf dem Ticket – wurden also mehrere Eintrittskarten von ihm erworben, sollten alle gemeinsam bei der Einlasskontrolle erscheinen. Bei der Besucherpersonalisierung ist der Name des Besuchers auf dem Ticket vermerkt – dieser kann am Einlass per Ausweis kontrolliert werden.

Haben Sie nun für sich und mehrere Freunde Karten erworben, die mit einer Käuferpersonalisierung versehen sind und Sie fallen krankheitsbedingt aus, müssen alle Tickets auf einen anderen Namen umgeschrieben werden. Es sollte dann eine Person aus der Gruppe angegeben werden, die sich auf Nachfrage identifizieren kann. Für den Fall, dass Sie ein Ticket aus Ihrer Gruppe an einen Außenstehenden verkaufen möchten, sollte diese Person sich mit Ihnen in die Venue begeben, da sie sonst Probleme beim Einlass bekommen könnte, wenn sie ohne den Käufer erscheint.

Bei der Bestellung verschrieben: Muss man das Ticket umschreiben lassen?

Ihnen ist bei der Bestellung ein Buchstabendreher passiert? Keine Sorge – leichte Abweichungen werden in der Regel beim Einlass toleriert, sofern naheliegt, dass Sie das Ticket wirklich besitzen. Unterscheidet sich der auf dem Ticket vermerkte Name aber deutlich vom Namen auf dem Ausweis, sollten Sie den Kundenservice sicherheitshalber um eine Umschreibung bitten.

Im Zweifel: Fan-Sale von Eventim nutzen

Sie kennen niemanden, der ein Ticket für die gewünschte Veranstaltung kaufen oder verkaufen möchte? Das Unternehmen Eventim bietet hierfür eine eigene Resale-Plattform an: Im Fan-Sale können Tickets sicher und fair verkauft werden.

Tickets von Eventim im Fan-Sale verkaufen – so geht's
Tickets von Eventim im Fan-Sale verkaufen – so geht’s

Nach dem Einloggen zeigt Eventim die gekauften Tickets an – dort lässt sich auch die Option „Verkaufen“ auswählen. Anschließend müssen Sie noch einige weitere persönliche Angaben machen. Sie können bestimmten Personen auch ein Vorverkaufsrecht gewähren und so Freunden oder Bekannten Ihr Ticket über einen Link zum Fan-Sale anbieten.

Käufer können im Fan-Sale-Webshop ein Ticket von anderen erwerben – entweder per Link oder über die Auswahl der Veranstaltung, sofern verkäufliche Karten erhältlich sind.

Käufer können beim Eventim-Fan-Sale sichergehen, dass sie ein gültiges Ticket erhalten
Käufer können beim Eventim-Fan-Sale sichergehen, dass sie ein gültiges Ticket erhalten

Die Vorteile des Fan-Sale liegen auf der Hand: Die Tickets werden vor dem Verkauf auf ihre Gültigkeit überprüft, sodass Sie dort auch nur Karten erwerben können, mit denen Ihnen der Einlass zur Veranstaltung gewährt wird. Verkäufer geben hier beim Einstellen eines Angebots ihre 24-stellige Ticketnummer ein. Auch um die Abholung der Tickets und den Versand an den neuen Käufer kümmert sich die Plattform. Zudem ist der Preis stets fair: Käufer zahlen bei Angeboten mit dem Fair-Deal-Symbol immer den Originalpreis oder sogar weniger.

Hinweis: Eventim erlaubt sich für den Dienst die Berechnung einer Bearbeitungsgebühr von 10 Euro, die das Unternehmen sowohl vom Ticketinhaber als auch vom Käufer verlangt.

Unser Fazit

Eventim-Tickets umschreiben und umpersonalisieren zu lassen, ist gegen Aufpreis relativ unkompliziert möglich, sofern man nicht von Zwischenhändlern kauft und der ursprüngliche Käufer eine Änderung beim Anbieter veranlassen kann.

Screenshot Eventim
Screenshot Eventim
Screenshot Eventim

Weitere Highlights


Schon
Tickets?

Die Ärzte live 2020: Tickets gibt es nur auf DIESER Seite

Am Donnerstag, 14. November 2019, startet um 17 Uhr der Vorverkauf für die Tour der Ärzte, die sie von November bis Dezember 2020 durch bislang 15 Städte in Deutschland, Österreich und Schweiz führen wird. Mit der „In the ä tonight“-Konzertreise wollen Bela, Farin und Rod auch das langerwartete neue, noch unbetitelte Album vorstellen. Wer Karten für einen der Auftritte ergattern will, sollte jedoch auch das Kleingedruckte lesen: Tickets wird es ausschließlich über die Ärzte-Site bademeister.com geben. Auf Eventim, Ticketmaster und Co. sollte man also nicht suchen. Außerdem warnt die Band vor Wiederverkaufsportalen (s.u.). Die Ärzte: Ticket-Infos Der Preis:  Tickets kosten…
Weiterlesen
Zur Startseite