Highlight: Die 33 besten Songs von George Michael

Frank Sinatra 1990 zu George Michael: „Komm mal runter!“

Auf Twitter kursiert ein Brief, den Frank Sinatra 1990 an George Michael geschrieben hatte. Der Grund für das Schreiben: Der 27-jährige George hatte nach Veröffentlichung von „Listen Without Prejudice Vol. I“ angekündigt sich aus dem Popgeschäft zurückzuziehen.

Das konnte Sinatra, dem George Michael mit „Kissing a Fool“ schon mal – erfolglos – einen Song angeboten hatte, nicht hinnehmen.

Wham! World Tour

Loosen up. Swing, man

Zuvor hatte George Michael im „Calendar“-Magazin der „Los Angeles Times“ zu Protokoll gegeben, dass ihm der Ruhm einfach nicht gut tue. Der 74-jährige Sinatra antwortete:

Ich kann so einen Typen nicht verstehen. Ein Spitzen-Songwriter im Alter von 27, der aufgeben will, wofür tausende Jungspunde auf der ganzen Welt ihre Mütter erschießen würden

Anschließend gab Sinatra dem jungen Sänger einen Rat. Er solle sich entspannen:

Come on, George. Loosen up. Swing, man

Talent dürfe nicht verschwendet werden. „Das muss man pflegen, nähren, teilen … vertraue mir. Ich weiß, wovon ich spreche.“

Michael Putland Getty Images


Schon
Tickets?

George Michaels Schwester weist Elton-John-Aussage zurück: „Mein Bruder war stolz darauf, schwul zu sein“

George Michaels Schwester hat Elton Johns Aussagen, der Sänger hätte sich in seiner Sexualität „unwohl“ gefühlt, zurückgewiesen. Der Sänger erzählte in einem Gespräch mit Sharon Osbourne, dass George Michael sich stets unwohl in seiner eigenen Haut fühlte, da der „Amazing“-Star Angst davor hatte, dass ein Coming-out seine Karriere ruinieren würde. Nun sagte Michaels Schwester Melanie Panayiotou in einem Gespräch, dass die Aussage „völlig daneben“ sei. Im Gespräch mit „Big Issue“ erklärte sie, dass ihr Bruder „sehr stolz darauf war, homosexuell zu sein, im Gegensatz zu dem, was Sie vielleicht neulich gelesen haben.“ Michael hielt seine Sexualität geheim, bis er 1998 von…
Weiterlesen
Zur Startseite