Highlight: Die 33 besten Songs von George Michael

Frank Sinatra 1990 zu George Michael: „Komm mal runter!“

Auf Twitter kursiert ein Brief, den Frank Sinatra 1990 an George Michael geschrieben hatte. Der Grund für das Schreiben: Der 27-jährige George hatte nach Veröffentlichung von „Listen Without Prejudice Vol. I“ angekündigt sich aus dem Popgeschäft zurückzuziehen.

Das konnte Sinatra, dem George Michael mit „Kissing a Fool“ schon mal – erfolglos – einen Song angeboten hatte, nicht hinnehmen.

Wham! World Tour

Loosen up. Swing, man

Zuvor hatte George Michael im „Calendar“-Magazin der „Los Angeles Times“ zu Protokoll gegeben, dass ihm der Ruhm einfach nicht gut tue. Der 74-jährige Sinatra antwortete:

Ich kann so einen Typen nicht verstehen. Ein Spitzen-Songwriter im Alter von 27, der aufgeben will, wofür tausende Jungspunde auf der ganzen Welt ihre Mütter erschießen würden

Anschließend gab Sinatra dem jungen Sänger einen Rat. Er solle sich entspannen:

Come on, George. Loosen up. Swing, man

Talent dürfe nicht verschwendet werden. „Das muss man pflegen, nähren, teilen … vertraue mir. Ich weiß, wovon ich spreche.“

Michael Putland Getty Images

Wham!: Video zu „Last Christmas“ bekommt neuen Weihnachts-Glanz

Die meisten Musikvideos der MTV-Zeit kann man heute kaum mehr gucken, wenn sie denn vor, sagen wir, 1995 gelaufen sind. Der Blick auf Youtube macht es nur schlimmer, wo das ganze noch peinlicher aussieht als auf einem Röhrenfernseher. Das gilt natürlich auch für das Video zu „Last Christmas“ von Wham!, das nun zur Weihnachtszeit wieder Hochkonjunktur hat. Doch Sony Music Entertainment hat das 1984 veröffentlichte Original-Musikvideo nun festlich remastered und in 4K-Auflösung aufgeplustert. Der Mix ist wunderbar gelungen. „Last Christmas“ hat eine kristallklare Schärfe und sieht in bestimmten Momenten so aus, als wäre der Clip erst vor wenigen Tagen mit…
Weiterlesen
Zur Startseite