Spezial-Abo
Highlight: ROLLING STONE hat gewählt: Das sind die 100 besten Serien aller Zeiten

Für das Lieblingspaar der „Game Of Thrones“-Fans wird es keine Zukunft geben

In etwas mehr als zwei Wochen starten die neuen Folgen von „Game Of Thrones“ auf HBO (nahezu zeitgleich auch in Deutschland auf Sky). Bisher ist wenig bekannt über die Handlung. Aber natürlich nutzten die zahlreichen Fans der Fantasy-Reihe die Bilder der Trailer und Teaser, um kräftig über den mit Spannung erwarteten Fortgang der Story zu spekulieren.

Die Serie wird auf jeden Fall gleich mehrfach ihre selbst aufgestellten Rekorde brechen, so viel ist bereits vor der Ausstrahlung sicher. Vor allem die finale Episode hat es wohl in sich – und läuft zum ersten Mal in Spielfilmlänge.

Vor wenigen Tagen gaben die Showrunner David Benioff und Dan Weiss zudem eines ihrer seltenen Interviews und wurden von „Entertainment Weekly“ auch dazu befragt, was ihnen persönlich denn an den neuen Folgen am meisten gefallen hätte. Für Weiss war die Frage anscheinend einfach zu beantworten: „Für mich ist das die Möglichkeit, die Charaktere mal auf ungewöhnliche Weise miteinander interagieren zu lassen.“

Kurze Romanze zwischen Brienne und Tormund?

In der siebten Season wird es zu vielen Wiedervereinigungen einzelner Figuren kommen – außerdem treffen erstmals Protagonisten aufeinander, die bisher in separaten Storylines ihrer Wege gingen. „Man möchte nun auch auf dem Papier all denen gerecht werden, die jahrelang an ihrem Charakter gearbeitet haben“, so Weiss.

Daenerys Targaryen und Tyrion Lannister in „Game Of Thrones“
Daenerys Targaryen und Tyrion Lannister in „Game Of Thrones“

Schon mit der Zusammenkunft von Daenerys und Tyrion hatte sich eine neue Dynamik im Figurenarsenal der Serie ergeben. Doch die „Game Of Thrones“-Fans feierten viel mehr noch das Treffen von Brienne von Tarth und Tormund Riesentod im Trailer für die neue Season. In einer kurzen Szenen wurde die Kriegerin von dem Mitglied des Freien Volks auf ungewöhnliche Art angeschmachtet. Wie auch schon in der sechsten Staffel.

Ungewöhnliche „Game Of Thrones“-Romanze

David Benioff: „Es gab da die Episode, in der alle Castle Black verlassen und einen Moment, in dem Brienne von Tormund auf diese seltsame Art angegrinst wird und ihr das sehr unangenehm ist. Das stand nicht im Drehbuch, weil man so etwas niemals schreiben könnte.“ Im Netz machte der „Augenblick“ schon im vergangenen Jahr Furore:

HBO


„Game of Thrones“-Star mit Coronavirus infiziert

Kristofer Hivju hat bekannt gegeben, dass er positiv auf COVID-19 getestet wurde. Der norwegische Schauspieler teilte die Diagnose am Montag (16. März) auf Instagram mit. In der Serie „Game of Thrones“ verkörperte der 41-jährige den Wildling Tormund und wurde zum Fan-Liebling. Zuletzt wurde er für die zweite Staffel von „The Witcher“ engagiert. „Grüße aus Norwegen!“, schreibt Hiviu. Dann teilt er mit, dass er sich den Coronavirus eingefangen hat. Seine Familie und er isolieren sich nun zuhause, „so lange, wie es nötig ist“. Er selbst leide lediglich an milden Symptomen einer Erkältung. Auch Kristofer Hivju verweist im Folgenden auf die Notwendigkeit,…
Weiterlesen
Zur Startseite