Gewitter-Warnung für „Rock am Ring“- Regen-Wahrscheinlichkeit: 70%


von

„Rock am Ring“ hat einen heißen Start vor sich: Bis zu 26 Grad und Sonnenschein erwarten die Festival-Fans am Freitag zum ersten Spieltag. Doch wie nun mehrere Wetterdienste melden, könnte die Unwettergefahr in den nächsten Stunden in der Region um Nürburg schnell zunehmen. Das Musikevent startet um 14.05 mit dem ersten Gig (Razz – Beck’s Crater Stage). Schon ab 17 Uhr liegt die Regenwahrscheinlichkeit laut Wetter.com bei 70 Prozent.

Diplom-Meteorologe Dominik Jung von wetter.net warnt auf Bild.de: „Starkregen, Hagel und auch Sturmböen sind möglich.“ Die Möglichkeit, dass sich dabei ein Gewitter bildet, sei gegeben, allerdings kann nicht mit Sicherheit prognostiziert werden, wie sich das Wetter im Laufe des Tages entwickeln wird.

Gefahr durch Sturmböen

Jung laut Bild.de: „Bei so vielen Menschen auf offener und freier Fläche sind Gewitter sehr gefährlich, da Blitzeinschläge drohen. Aber auch Sturmböen können zur Gefahr werden, wenn Bühnenteile sich lösen, umherfliegen oder auf Menschen stürzen.“

Gesicherte Erkenntnisse gibt es allerdings nicht! Das Gewitter könnte stark werden, muss es aber nicht. Fans, die sich auf dem Gelände befinden oder auf dem Weg dorthin sind, sollten sich jedenfalls auf die erwartete Regenwahrscheinlichkeit einstellen.